Google Mail mit Drag & Drop

Schon kurios. Da benutzt man vielleicht einen Onlinedienst, der permanent verbessert wird, man bekommt diese Verbesserungen aber standardmäßig gar nicht mit. Kleines Beispiel gefällig? Wer wie meine Noch-Freundin und Bald-Frau die Weboberfläche von Google Mail nutzt, der musste bisher immer ganz regulär die „Datei anhängen“-Funktion anklicken um dann per Auswahlfenster die anzuhängenden Dateien auszusuchen.

Nun kann man allerdings (sofern man Nutzer von Firefox oder Google Chrome ist) Dateien per Drag & Drop in die E-Mail ziehen. Quasi so, wie wir das aus einen normalen E-Mail-Programm kennen. Tja – wer hat über das neue Feature informiert? Das offizielle Google Mail Blog. Die vielen, vielen Millionen Nutzer von Google Mail, die das Blog nicht lesen, wurden irgendwie nicht informiert (oder ich habe es übersehen).

Hallo Google: ist es so schwer eine Mitteilung in der Google Mail Oberfläche anzeigen zu lassen, die auf neue Features hinweist? Würden sich bestimmt einige Nutzer drüber freuen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. @Heiko
    Da hast du Recht, aber das geht nicht in Verbindung mit Drag&Drop… hätte man eigentlich in einem Aufwasch machen können

  2. @Hannes Rannes: Funktioniert mit meinem Freecommander nicht. Es öffnet sich ein weiteres Fenster des Dateimanagers. Trotzdem vielen Dank!

  3. @Hannes Rannes Nachtrag: Doch, es funktioniert. Hat sich gelohnt, hier noch einmal durchzuscrollen!

  4. Ich würde gerne wissen wie die das machen. Irgendwie mit HTML5 und JavaScript.. =(

  5. Markus Arena4You says:

    Schönes neues Feature.

  6. Der_Ventilator says:

    Ich benutzte dafür schon seit geraumer Zeit das FF Addon „dragdropupload“, das auch auf vielen anderen Webseiten funktioniert:

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/2190

  7. Paul Peter says:

    @Der_Ventilator: ich hab mir mal „dragdropupload“ als Extension für den FF installiert. Irgendwie funzt es bei mir nicht, wenn ich eine Datei auf ein upload-Input-Feld ziehe. Dann wird bei mir die Datei im FF geöffnet und nicht der Pfad übernommen 🙁
    Funktioniert die extension bei dir mit jedem Upload-Feld? Laut der Webseitenbeschreibung sollte es so sein, ist es aber bei mir nicht 🙁
    Ich hoffe, du liest hier nochmal 😉

  8. Schön, dass man jetzt Dateien per Drag & Drop anhängen kann. Für mich ist Google Mail trotzdem nichts, da habe ich einfach meine Bedenken denen meine Daten anzuvertrauen.

  9. Super, vielen Dank für den Hinweis.

  10. hasenkraut says:

    wenn jemand seine mails IMMER nur am selben pc liest, seh ich keinen sinn von einem mailclient mit pop3 auf ein webinterace umzusteigen.

  11. maggikartoffel says:

    Mal ein genereller Tipp für Upload- und Download-Fenster im Firefox-Browser: einfach während des im Firefox geöffneten „Datei auswählen“-Dialogs^1 den gewünschten (bereits offenen) Ordner in Windows als aktives Fenster anklicken und Firefox wechselt automatisch in diesen besagten Ordner im Auswahl-Dialog, wenn man dieses nun wieder in den Vordergrund (aktives Fenster) holt. Find ich super praktisch und geht zumindest nicht mit dem InternetExplorer – ist also ein nettes Firefox Feature 🙂

    ^1: „Datei hochladen“ oder „Bitte geben Sie den Dateinamen an, unter dem die Datei gespeichert werden soll…“

  12. Danke für die Info, werd ich auch mal meinen Lesern kurz vorstellen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.