Google Mail & Google Reader: was sich bei mir änderte

Moin Moin! Ab und zu fragen mich Leute aufgrund meiner etwas älteren Beiträge, ob ich bestimmte Dinge immer noch so handhabe, wie in den Beiträgen beschrieben. Im konkreten Fall geht es um Google Mail – ich kenne mittlerweile einen ganzen Schwung Leute, die auf die Weboberfläche wechseln und da habe ich ja gefühlte 100 Beiträge im Blog. Mittlerweile kann ich allerdings ein kleines Update schreiben. Meine Nutzung hat sich minimal geändert. Allerdings ist nichts Neues an Erweiterungen dazu gekommen, das Gegenteil ist der Fall.

Wer sich in Google Mail einlesen möchte, der schaut unter dem Beitrag in die Liste.

Wow, viele Links ganz unten, oder? Vieles ist immer noch aktuell, allerdings nicht mehr meine Empfehlungen zu Better Google Mail und Reader Plus (Google Reader: meine Nutzung). Ich brauche einfach keine Themes, also alternative Oberflächen für den Google Reader. Die nackte Ansicht ist total ausreichend für mich. Mittlerweile jedenfalls. Die Benachrichtigungen über ungelesene Feeds bekomme ich via Google Reader Notifier.

Und bei Google Mail? Tja, dort ist Better Google Mail rausgeflogen. Warum? Weil ein neues Standardtheme für mich völlig ausreicht. Ich brauche keinen Tweaks und UI-Fixes in der Oberfläche. Auch oben verlinktes Active Inbox zum Tracken von Aufgaben nutze ich nicht mehr. Wenn ich was nachverfolgen möchte, kommt ein Sternchen an die Mail, wichtige Termine lege ich mir eh in die Wunderlist. Werbung in Google Mail und dem Google Reader wird mit AdBlock für Google Chrome eliminiert.

Tja – mal eben schlappe drei Erweiterungen weniger in Google Chrome – und dafür keine Bequemlichkeiten eingebüßt.

Google Mail als Standard

Meine Google Chrome Erweiterungen

Active Inbox – werde Google Mail Master

Anleitung zur Einrichtung eines Familienkalenders über Google mit vielen Systemen

Google Mail Tastenkürzel

Webmail als Standard

Mail to legt Google Mail als Standard fest

Google Chrome: Kalender als Erweiterung

Google Mail: Automatisch fortfahren

Google Mail als Standard für Mac OS X und Windows

Better Google Tasks: Aufgaben im Auge behalten

Google Mail: Versand einer E-Mail rückgängig machen

Google Mail: Threading deaktivieren

Mehrere Signaturen für E-Mail

Mehrere Signaturen mit WiseStamp

Googlemail Tipps & Tricks Fortsetzung

Google Mails: E-Mails importieren

Googlemail Tipps & Tricks

Google Mail: so fängt man richtig an

Google Mail: Konversationen tracken

Google Mail: mehrere Konten in einem Browser / Session,

Google Mail: Anhänge per Drag und Drop,

Google Mail: Filter importieren und exportieren,

Google Mail: Bilder und Anhänge per Drag & Drop in die Mail einfügen

Google Mail Notifier für. Windows

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Also ich finde die Änderungen ja nicht wirklich gravierend. Das einzige was ich festgestellt habe ist, dass ich begrüßt wurde: Von Polen hat jemand auf Ihr Konto zugegriffen. Es könnte sein das Sie gehackt wurden. Ändern sie umgehend Ihr Passwort.
    Da stellt sich mir die Frage: Wie sicher sind die Google Mail accounts?
    Gott sei Dank war das nur mein Dummy Account mit nichts wichtigem… Aber immerhin!
    Gruß
    Markus

  2. DevSibwarra says:

    was mich bisschen nervt an den ganzen gmail erweiterungen und zusatzprogrammen um einen zu informieren dass neue mails dazugekommen sind ist, dass keines neu angekommene mails berücksichtigt die gleich mit filtern bearbeitet werden sondern es nur funktioniert bei emails die direkt in der inbox landen 🙁

  3. Markulatura says:

    @mriebi:

    Dein Account ist auch nur so sicher wie dein System und Passwort selbst…

  4. Was mir persönlich aufgefallen ist:

    Der Reader wird von Google doch sehr stiefmütterlich behandelt. Alles hat jetz neue Skins und Themes und wasweissichnoch bekommen (Gmail, Calendar, Search, Images, Plus und und und) nur der Reader kommt immer noch „im alten Gewand“ daher (und war auch noch nie skin-/themefähig).

    Finde ich persönlich ein bisschen doof. Weil das alte Design doch etwas klobig und altbacken daher kommt wie ich finde.

  5. @DevSibwarra: du willst über gefilterte Mail trotzdem benachrichtigt werden? Geht doch mit dem Mail Checker Plus. Und wenn du NUR Inbox Notification willst, dann nimm das Labs Feature mit dem Favicon….

  6. Das gleiche habe ich vor langer Zeit auch schon gemacht. Finde native Designs einfach besser vor allem wenn man schnell mal den Browser wechselt und hin und wieder kommt es doch zu Problemen mit den Erweiterungen.

    Was mich aber beim Lesen des Artikels mal interessiert, wäre welche Quellen du alle im RSS-Reader hast. Wäre da ein Artikel möglich? 🙂

  7. caschy; konnte leider keine Antwort in deinen bisher veröffentlichen Google Posts finden. Benützt du GMail, etc. über Google Apps mit eigener Domain oder benützt du die Standard gmail.com Addy, weil einfacher und mit allen Google Services kompatibel? mfg smashr

  8. @smashr: habe beides, benutze aber primär den normalen Kram 🙂

  9. Mich rürde mal interessieren warum das niemanden so nervt wie mich, dass man im Google Reader nicht zeitgesteuert (veraltete) Feeds als gelesen markieren kann. Wenn ich im Urlaub oder so war, dann nervt mich das sehr, dass ich dann 1000 Beiträge habe die keinen mehr interessieren (setzt mich iwie unter Druck). Jedenfalls bei Nachrichten (Bolgs mal ausgenommen). Ja ja, ich weiß, Gruppe markieren und alles als gelesen markieren, aber ich bin ein Freund der Automatisierung und bei vielen Gruppen wird das auch nervig.
    Oder stell ich mich da gar nur prasselig an?

    Herzlichen Dank und beste Grüße.

    Hans

  10. Hey,

    gibts für Chrome ne Erweiterung wo ich 3-5 Gmail Email Adressen verwalten kann / lesen kann.

  11. @Robert du kannst in den Einstellungen der Accounts unter „Konten und Import“ deinem Hauptaccount Zugriff gewähren und dann hin- und herspringen wie du lustig bist.

  12. Um noch einmal auf eine ähnliche Frage wie DevSibwarra zurückzukommen.
    Ich habe hier ein ähnliches „Problem“ mit der Inbox, d.h. wenn ich ein Mail bereits vor der Inbox herausfiltere und einen Folder/Label einsortiere/verschiebe, dann bekomme ich auf meinem HTC Desire in der Gmail-App keine Notification (in der Status Bar).

    Z.B. wenn ich eine Private Nachricht in einem bestimmten Forum bekomme, dann möchte ich diese Mail gleich unter einem bestimmten Label einsortieren (und aus der Inbox entfernen, d.h. dass die Mail gleich gar nicht in die Inbox kommt), aber trotzdem dann am HTC Desire sofort (mit Push) eine Benachrichtung, dass ich eine neue Mail bekommen habe, bekommen!

    Mache hier etwas falsch (so war es zumindestens vor ein paar Monaten noch) bzw. funktioniert das z.B. mit K9-Mail oder gibt es hier eine andere Lösung. Vielleicht hat jemand eine Idee. Danke.

  13. Weboberflächen für Mail sind aus zwei Gründen Humbug:
    1) Wer mehrere Mailkonten verwalten muss, stößt da schnell an seine Grenzen.
    2) Offlinearchivierung ist nicht.

    Google Mail sollte man ansonsten datenschutzrechtlich eh meiden, aber wem erzähl ich das…

  14. @tux.

    Ich hab insgesamt 5 verschiedene, noch aktiv genutzte E-Mail Adressen (von ehemals 10), davon sind 4 Adressen bei GMX und die 5. bei GMail. Und ich nutze nur und ausschließlich Google Mail zum Abholen meiner E-Mails (von allen Adressen). Ist einer der Vorteile bei Google Mail, der zieht sich die E-Mails von anderen Accounts, wenn man das einstellt.

    Offline-Archivierung hab ich jetzt auf Anhieb nicht gefunden (weils mich nicht interessiert, ich leb eh berufsbedingt online), aber etwas, das Offline-Mail heißt. Was aber skurrilerweise mit Chrome nicht funktioniert Oo

    Und über Datenschutz bei Google und anderen fangen wir mal nicht an zu reden. Es gibt da noch andere, die bei Weitem keine blütenweiße Weste haben…

  15. Nutze die ganzen Google Dienste ohne zusätzlichen Erweiterungen oder ähnliches. Direkt im Browser wie sie ausgeliefert werden. Bin sehr zufrieden damit und vermisse nichts.

    Bin aber generell dagegen, dass andere Programme oder Erweiterungen Zugriff auf mein Google Konto haben. Ausser MailStore Home für die Backups bzw. Archivierung.

  16. Bei GoogleMail hat mir das Neue Design nicht gefallen, also habe ich es wieder auf das Alte geändert. Genau so bei GoogleKalender. Reader ist bei mir noch alt geblieben. Da gibts nichts zu ändern 🙂

  17. Meinen Google Reader habe ich geskinnt. Geht mit der Stylish-Erweiterun: Beispiel http://userstyles.org/styles/16900/google-reader-mac-os-x-snow-leopard

  18. Jo, Barracuda, bloß nicht drüber reden…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.