Google lizenziert Songtexte von LyricFind, werden direkt in der Suche angezeigt

Google App Artikel LogoIn den USA gibt es ab heute eine neue Suchmöglichkeit bei Google. Sucht man nämlich nach Liedtexten, werden diese direkt angezeigt, ein Deal mit LyricFind ermöglicht dies. Für alle Beteiligten toll, nur die Inhaber von Lyric-Seiten, sei es lizenziert oder auch nicht, werden wohl das Nachsehen haben. Da kein Klick mehr auf eine andere Seite nötig ist, um die Liedtexte zu finden, dürfte dies durchaus Auswirkungen haben. Interessant ist dabei auch noch, dass Google Lizenzen für die weltweite Nutzung hat, gut möglich, dass man also auch bald außerhalb der USA in den Lyrics-Genuss kommt.

lyricfind_bing

Für die Künstler bedeutet dieser Deal eine weitere Einnahmequelle, wie LyricFind CEO Darryl Ballantyne anmerkt. Er geht davon aus, dass – ohne konkrete Zahlen zu nennen – Millionen Dollar durch den Deal an Künstler fließen. LyricFind kennt Ihr vielleicht aus Deezer oder Amazon Music, wo die Texte parallel zur laufenden Musik angezeigt werden können. Oder bei Bing, siehe Screenshot oben (so dürfte es auch bei Google aussehen).

Details zu dem Deal wurden nicht genannt, ebenso wie offen gelassen wird, ob und wann die Lyrics-Funktion nach den USA auch in andere Länder kommt. Wie sucht Ihr aktuell denn Songtexte (falls Ihr welche sucht) und würde Euch eine direkte Anzeige über Google entgegenkommen?

(Quelle: Billboard)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Dürften sich die deutschen Songtext Communitys warm anziehen dürfen.

  2. Irgendwann sind einfach alle Webseiten überflüssig. Die Kreativität geht verloren. Alles nur noch Google-Brei.

  3. Songtexte in Amazon Music? Ganz sicher? Auch in Deutschland? Seh ich bei mir aber nix. Weder auf Android noch auf iOS.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.