Google+: Kreise verstecken

Ich sehe was, was du nicht siehst. Der frühe Vogel gab mir heute am frühen Morgen schon einen Arschtritt aus dem Bett, sodass ich mich mal wieder mit meinem momentanen Lieblings-Social-Network beschäftigen konnte.

Nachdem ich letztens schon beschrieb, dass man sich via Google Profil auch E-Mails schicken kann, geht es jetzt einen Schritt in die Richtung: „ich will nicht, dass du siehst, wen ich in welchen Kreisen habe und welche Personen mich in Kreise gesteckt habe“. Wie auch die E-Mail-Geschichte regelt man den Spaß über das eigene Google Profil. Bearbeitet man dieses, so sieht man anhand einer Weltkugel, dass zum Beispiel alles öffentlich ist.

Stelle ich nun also ein, dass niemand etwas sehen darf, so sieht auch niemand etwas. Wie auch schon bei der E-Mail-Geschichte, lässt sich die Ansicht auch für bestimmte Kreise freischalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Google scheint ja von den ganzen Privatsphäre-Diskussionen auf FB was gelernt zu haben.

    Doch man merkt immernoch das alte Datenkrake-Getummel. Bei uns in der Firma gibt es kein Chrome, weils damals diese Identnummer gab und „Google überall spioniert“.

    Du scheinst ja recht begeistert von Google+ zu sein (zurecht). 😉

  2. Cool, dann kann man ja jetzt quengeln es nicht mal innen Kreis geschafft zu haben! 🙁 😀

  3. Tja, alles schön und gut. Leider ist google+ ja noch ein exklusiver Kreis, in den nicht jeder rein kommt. Warten, warten….

  4. Vom Ansatz her finde ich das schonmal sehr gut. Um gegen FB anzukommen sollte Google vorerst zwingend sämtliche Ansätze im Sinne des Users aufsetzen…

    Falls sich noch jemand die Mühe machen möchte mich einzuladen: zsdr0r(ät)googlemail(punkt)com

    Ich würde mich freuen! 🙂

  5. Also ich kann den aktuellen Hype um Google+ natürlich verstehen und nachvollziehen aber mich persönlich juckt es derzeit noch nicht so ganz dort ebenfalls vertreten zu sein.

    Facebook rüstet aktuell ja auch wieder mit neuen Funktionen (Video-Chat) auf.

  6. Ich bin jetzt etwas verwirrt:
    „wen ich in welchen Kreisen habe“

    Man kann doch nur sehen, dass man jemanden in den Kreisen hat, aber nicht in welchen? Oder habe ich etwas übersehen?

  7. Hallo,

    als kleine Frage, gibt es noch invites für Google Plus?

    Vielen Dank
    Grüße

  8. Dies scheint auf den Wettbewerb mit Facebook angestrebt werden))) Mehr soziale Netzwerke zu kommen))) mehr Verbindung zu den Menschen auf der ganzen Welt – ich denke, es ist toll))

  9. Diese Einstellung betrifft ja anscheinend nur die Ansicht meiner eigenen Profilseite. Wie ist das denn mit der Profilseite von jemandem, den ich in meinen Circles habe. Sieht man dort, dass ich mit ihm verbändelt bin? Habe ich mich verständlich ausgedrückt?

  10. Das ist bis jetzt nur ein Pseudo-Versteck. Wenn man einen Stream an alle seine Kreise sendet, kann trotzdem jeder sehen wer diesen Post anschauen kann und somit sieht auch jeder wen man in den Kreisen hat. Ich hoffe, da verbessert Google noch einiges.

  11. @Alexander: Ja, vorausgesetzt du hast ne gmail Adresse kann man einladen, aber auch ein Blick auf plus.google.com lohnt, ist öffter mal offen.

    Cu Crono

  12. gibt es noch invites für mich? 😉