Google Kontakte für Android erneuert

artikel_google_kontakteIch benutze seit vielen Jahren die Google Kontakte zum Verwalten meiner Kontakte. Gefällt mir sehr gut, kann ich doch so schnell auf allen von mir genutzten Plattformen auf den identischen Datenbestand zugreifen. Nun hat Google der Android-eigenen Kontakte-App einen kompletten Neuanstrich verpasst. Zur Erinnerung erst einmal die alte Version, die bis zum Update auf meinem Huawei Nexus 6P ihren Dienst verrichtete. Die Optik kennt ihr ja sicher, sofern ihr die App einsetzt.

Die neue Variante der Google Kontakte-App setzt standardmäßig auf eine etwas andere Visualisierung zum Start, bietet eine Liste an, bei der die Favoriten weiter oben platziert sind, aber generell sind die Kontaktbilder kleiner als vorher. Die neue App hat eine aufgefrischte Kontakte-Sidebar. Hier lassen sich Kontakte verwalten und auch gefundene Duplikate verknüpfen.

ImageJoiner-2016-08-29 at 8.57.16 PM

Hat alles eine sehr große Ähnlichkeit mit der Google Kontakte-Vorschauversion im Web. In der Sidebar findet man ferner nun die Labels, falls man eine große Menge an Kontakten in diesen untergebracht hat. Kontakte sind separat nach eingerichtetem Geräte-Konto aufrufbar, die Einstellungen jetzt umfangreicher.

ImageJoiner-2016-08-29 at 8.57.05 PM

So findet man beispielsweise eine eigene Registerkarte für das Anpassen der eigenen Daten, das Filtern der Kontakte anhand von Gruppen, eine Im- und Export-Funktion sowie die blockierten Rufnummern. Gerade die Gruppenansicht / Label-Ansicht dürfte erfreuen, hatte die App doch lange Probleme damit und ließ diese Funktion vermissen. Falls ihr das Ganze auf eurem Android-Smartphone ausprobieren wollt, hier gibt es die aktuelle APK der Google Kontakte.

(danke Mirco)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Kann man das lokale Profil mit dem bereits vorhandenen Google-Profil verbinden? Will das nicht erneut bei jedem Smartphone ausfüllen.

  2. Nett….Google Adressbuch = Kostenlos Daten an Google liefern ohne das deine Kontakte das wollen 🙁

  3. Und du Johannes, pappst dir ein Adressbuch hinten ans Smartphone, oder was nutzt du zur Kontaktverwaltung?

  4. General Failure says:

    @Johannes Hölzle Der Link unter ihrem Namen zueigt auf ein Facebook-Profil. Machen Sie nicht das selbe in Grün, wenn Sie über/in Facebook persönliche Daten Ihrer Kontakte verwenden?

  5. @Johannes Hölzle Wo wir grade davon sprechen, ob diese App auch per carddav eingebundene kontakte nach Amerika kopiert? Seit snowden würde mich nix mehr überraschen.

  6. Blablabla…endlich sind die Gruppen wieder zurück!

  7. iPhone….da wird das Geld mit der Hardware und nicht mit den Daten verdient 😛

  8. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @Johannes Hölzle: Und Werbung darf man kostenlos bei Apple schalten? Oder gehört Werbung zum Design?
    [OT: Ich kann mir jetzt nicht verkneifen, auf Apples fette Gewinnmarge hinzuweisen. Bei Apple wird nicht nur ehrlich mit Hardware und guter Software Geld verdient, sondern auch in dem man von den Gläubigen zusätzlich Kirchensteuer einzieht, die dann gering versteuert im Ausland zu gigantischen Geldbergen angehäuft wird. Auch nicht besser wie Googles Geschäftsmodell /OT]

  9. FriedeFreudeEierkuchen says:

    soll natürlich „besser als“ heißen 😉

  10. Komisch, bei mir werden die Favoriten nicht mehr angezeigt, obwohl ich „Starred …“ in der Ansicht ausgewählt habe. Schade, wieder auf die vorherige Version rückinstalliert.

  11. @Johannes Hölzle
    Jau, im Taka-Tuka Land. Auch Apple wird auf irgend eine Weise mit den Daten der Kunden Geld machen. Auch Apple analysiert das Nutzungsverhalten, wertet es aus und versucht die wie auch immer gearteten Erkenntnisse zu Geld zu machen.
    Mal davon ab: Wenn Sie Facebook auf Ihrem Smartphone nutzen, hat das nichts mit Apple zutun. Oder hat FB/WA auf iOS keinen Zugriff auf die Kontakte?

  12. Kontakte nach Konten zu managen ist schon mal ein Schritt vorwärts.
    Was immer noch nicht geht, ist Kopieren oder Bewegen eines Kontakts von einem zu einem andren Konto. Bei Terminen ist Bewegen möglich jedenfalls mit aCalender app. Wer kennt Kontakte-App mit entsprechender Funktion?

  13. Also nichts gegen Google, ein paar Daten können die gern haben, immerhin haben sie auch tolle Dienste für uns. Aber mein Adressbuch synce ich sicher nicht mit Google.

    Wusstet ihr eigentlich schon, man kann ein Android Konto ohne Gmail nutzen. Demzufolge MUSS man kein Gmail/Kontakte zu Android syncen (was Google ohne mein wissen im Hintergrund synct weiß ich natürlich trotzdem nicht)

    Ich synce dann doch lieber über carddav auf meinen eigenen, bewusst gewählten Dienst.

    Ich nutze momentan noch AOSP Kontakte APP, modifiziert mit Gruppen. Ist alles ohne Aufwand möglich, dank custom Roms. Viele aus Freundeskreis nutzen HTC u.ä. so richtige DAUs. Aber eines versucht der Großteil zu meiden, all Kontakte mit Google syncen. Schon komisch, aber immerhin

  14. Also alle die nicht custom roms nutzen (können/wollen), weil sie logischerweise zu dämlich sind ein eigenes carddav Setup einzurichten (vielleicht auch noch zu blöde das alles in der eigenen owncloud zu hosten?), sind deiner Meinung nach DAUs? Interessant. Troll.

  15. PS: und dann auch noch die Frechheit besitzen HTC Phones zu nutzen…. SUPER DAUs! Ganz klar. Ich schmeiß mich weg.

  16. Ein bisschen eigenen Webspace und dann Tine drauf.
    Schon hat man seinen eigenen Webmailer und die Kontakte lassen sich via esync verteilen.
    Mit ner 50/10 Leitung lässt sich das auch schön von zu hause betreiben.
    Meine Daten gehören mir.

  17. Wie mich diese Kommentare stören, Datensammelwut blabla.., kommt aus eurer Blase! Die Dienste die uns aktuell von den großen Anbieter geboten werden sind wahre Geldverbrennungsmaschine, wenn man sie nüchtern betrachten, trotz günstiger Speicherpreise sind die Kosten für Infastruktur und andere Rahmenbedingung immer noch hoch und nicht um sonst sammeln Startups Mrd. von Investoren und machen in den ersten Monaten oder gar Jahren enorme Verluste… Jeder der die Dienste nutzt und nichts dafür bezahlt, was keiner defakto tut, weil es nicht angeboten wird, sollte sich darüber Gedanken machen.

  18. Du verwechselst wohl „Geldverbrennungsmaschine“ und „Gelddruckmaschine“.
    Ich kann dir garantieren: Wenn sich das Geschäft nicht lohnen würde, gäbe es die „kostenlosen Dienste“ auch nicht. Das ist wirklich so simpel. Keines der Unternehmen handelt karitativ oder gar altruistisch. Am Ende zählen nur Umsatz, Gewinn und Wachstum.

  19. Wie kommt man eigentlich ohne APK zu der Google-Version der Kontakte-App? Im App Store gibt es gar keine Google Kontakte-App, weder diese aktuelle noch irgendeine alte. Kommen die nur über System-Updates, dh über den Hersteller, aus Telefon? Oder liegt das daran, dass ich hier Samsung-Geräte mit eigener Oberfläche benutze statt anständige Stock Android-Devices?
    Hm… mein Billig-8″-Tablet mit reinem Android drauf hat gar keine Kontakte-App, und es gibt auch im App Store keine von Google… dabei bin ich ziemlich sicher, dass da mal Kontakte drauf waren…

  20. Sorry. Möchte NUR Kommentar Benachrichtigungen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.