Google klagt gegen Rockstar, um Android vor Patenttrollen zu schützen

Google geht gegen Rockstar in die Gegenoffensive. Rockstar ist ein Unternehmen, das unter anderem von Apple unterstützt wird, um Patentverletzungen in Android-Geräten ans Tageslicht zu bringen und die entsprechenden Firmen vor den Kadi zu zerren. Google sieht die drohende Gefahr für viele Android OEMs und legt nun Beschwerde gegen die Machenschaften von Rockstar vor Gericht ein.

chrome-browser-resources-local_ntp-images-2x-ntp_google_logo

Insbesondere geht es Google auch um den Schutz der eigenen Nexus-Reihe, die von ASUS (Nexus 7), LG (Nexus 5) und Samsung (Nexus 10) produziert wird. Aber auch Huawei, HTC, Pantech und ZTE sind von den Rockstar-Klagen betroffen. Rockstar kaufte 2012 einige Nortel-Patente, die nun gegen Android eingesetzt werden.

Rockstar selbst produziert keine Geräte oder bietet sonstige Dienste an. Die Firma ist ein reiner sogenannter Patenttroll, der nichts anderes im Sinn hat, als andere druch Klagen zu schädigen. Google beschwert sich auch darüber, dass Rockstar mehr als 100 Firmen im Visier hat. Praktisch jede Technik-Firma verletze die Nortel-Patente.

Die betroffenen Patente drehen sich unter anderem um die Hotspot-Funktionalität, VPN Management und Benachrichtigungen. Ob Google mit dieser Klage allerdings Erfolg haben wird, darf angezweifelt werden. Bereits im April versuchte sich Cisco an einer solchen Klage und scheiterte damit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Ist Rockstar nicht die Softwareschmiede von GTA??

  2. Dann drücke ich Google mal die Daumen. Allerdings dachte ich bei der Überschrift erst mal an RockStar die Spieleschmiede.

  3. @Knut Wenn ich mich nicht täusche, ist eher die Firma IP Rockstar gemeint und nicht die GTA Schmiede -> http://www.ip-rockstar.com/

  4. Bei Rockstar dachte ich auch zuerst an Rockstar Games. Für eine Patenttroll Firma ein recht unpassender Name.

  5. Ich dachte auch zuerst, es handelt sich um Rockstar Games und war schon schockiert 😀

  6. Offtopic:
    Wenn ich mir ein Androidgerät kaufe und ich will auf einen bestimmten Versionssprung aus Geschwindigkeitsgründen verzichten (z.B. 5.0 wenn es kommt), kann ich dann nur die künftigen Sicherheitsupdates für die aktuelle version laden?

  7. @davekkk: woher willst du denn die reinen Sicherheitsupdates bekommen?
    Die Hersteller machen sich eigentlich nie (man möge mich korrigieren) die Arbeit und bringen sowas heraus, eigentlich warten die immer bis sie eine neue Android Version rausbringen können.
    Zudem wirst du auch eigentlich nur über ein Android Update die Sicherheitslücken entfernt bekommen.
    Ist ja nicht wie Windows wo jede Woche ein Haufen Updates kommt.

  8. Warum bezahlt google nicht einfach die Patentgebühren? Ist das zu einfach?

  9. Patenttrolle verhindern Fortschritt, schaden den Nutzern und sind reine Schmarotzer, weil sie nichts selber entwickeln. Solchen Abzockern gehört durch ein verändertes Patentrecht das Handwerk gelegt. Speziell auch in USA und Europa.

  10. @FlyingT
    je nachdem um welche Patente es sich handelt, wenn es so tolle Sachen sind la Runde-Ecken dann gute Nacht 🙂

  11. @namerp

    Dann machst einfach Eckige-Ecken. Wo ist denn das Problem?

  12. Das schlimme ist das Android vor Apple die Hotspot Funktion im Betriebssystem eingebaut hat und Apple jetzt ein auf dicke Hose macht! I hate Apple!

  13. @robin: Wo macht Apple denn bitte „einen auf dicke Hose“? Lächerlich!

  14. @FlyingT
    wenn ich nun ein Patent auf Runde ecken in aller Form habe, was machste dann ?

  15. @namerp

    Dann frag ich mich als erstes warum die zig Designer bei Samsung sich das nicht patentiert haben lassen. Wenn die Jungs also jetzt clever sind, lassen sie sich einfach Ecken patentieren und untersagen die runden Ecken, da es eben nur Ecken sind, wo die Ecke durch eine Rundung ersetzt wurde.

    Natürlich könnte man auch zwischen „runde Ecken“ und „das sieht ja fast identisch aus“ differenzieren. Aber das wäre sicherlich zu abstrakt gedacht.

    Alternativ kann man natürlich noch runde Tablets, ohne Ecken, herstellen oder eben eckige.

  16. > Die Firma ist ein reiner sogenannter Patenttroll, der nichts anderes im Sinn hat, als andere druch Klagen zu schädigen.

    Dein dümmster Satz dieses Jahr. Auch lächerlich das du nur Apple erwähnst, und nicht BlackBerry, Ericsson, Sony. Oder eben Microsoft, die Firma, die neben Samsung und Google das meiste an Android verdient.

  17. @Andy

    Ach Mensch andy, damit kriegt man doch keine Hits. Es ist doch uninteressant das IP Rockstar einfach nur ein Gemeinschaftsprojekt von eben Apple, Microsoft, Sony, Ericsson, EMC und RIM ist. Die, nebenbei bemerkt, auch alle Produkte herstellen und vertreiben.

    Mit böses Apple gegen gutes Google damit läuft die Maschine 😉

  18. das ganze android ist eine ios kopie.

    und wenn nortel networks patente hatte und sie nun in anderer hand liegen, dann ist das wohl so.

    eine einfache sachlage oder irre ich?

  19. Und die Oberfläche von iOS 7 ist eine Kopie von Android 4. Und in iOS 8 wird Apple die Widgets von Android 4 klauen. Und abgerundete Ecken hat Apple auch geklaut, auch wenn sie dafür die Konkurrenz verklagen. Und Motorola hat das Mobiltelefon erfunden und Apple hat’s geklaut. Die Liste lässt sich beliebig weiterführen.

    Merkst Du noch was? Patenttrolle (wie Apple und Microsoft) schaden mit Trivialpatenten nicht nur der Branche, indem sie versuchen, die Konkurrenz und Weiterentwicklung zu behindern. Sie schaden vor allem uns Usern.

  20. Das absurde ist dass sie es gezielt auf Android absehen, obwohl auch die Geräte anderer Plattformen diese Patente verletzen. Ein weiterer billiger Versuch seitens Microsoft, Apple, Blackberry & Co aus dem Erfolg von Android etwas Kohle zu ziehen

    „It also effectively calls out Rockstar for disproportionately targeting Android when its underlying patent portfolio could apply to a much wider swath of technology — in fact, there’s an entire section of the filing titled „Rockstar’s Campaign Against Android.“ The company notes that in situations where targeted Android OEMs make other devices not running the platform, those devices have been excluded from Rockstar’s complaint.“

  21. Sascha-Artikel, er bleibt seinem Niceau treu…

    • Jungs, entspannt Euch. Da macht sich Sascha sogar an Weihnachten die Mühe, uns mit News zu versorgen. Und selbst an Weihnachten haben ein paar Leute nichts besseres zu tun, als über ihn herzufallen. 🙁

      Danke Sascha, und Frohe Weihnachten! 🙂

  22. http://www.ip-rockstar.com/

    „Grow together through innovation.“ – Wenn der Teufel mit der Bibel wirbt.

  23. Die GTA-Macher als Patenttroll >_< was für eine Vorstellung. Sollte in deR Überschrift erwähnt werden das, dass nicht stimmt.

  24. @valnar lies einfach den artikel. es dürfte eig. auch offensichtlich sein, da rockstar games keine handy patente hat

  25. Einfach mal lesen:
    http://www.wired.com/wiredenterprise/2012/05/rockstar/

    Rockstar Consortium Inc., originally named Rockstar Bidco, is an organization formed by a consortium including Apple, Inc. and Microsoft to negotiate licensing for patents acquired from bankrupt Nortel.

    In 2012 Business Insider listed Rockstar as number 3 on its list of the 8 most fearsome patent trolls in industry. Wired magazine notes that some call them a „straight-up patent troll“.

    http://www.businessinsider.com/biggest-patent-holding-companies-2012-11
    http://www.wired.com/wiredenterprise/2012/05/rockstar/

  26. @ thelegend66943:
    Im journalistischen Bereich (und nichts Anderes ist ein professionelles Blog) ist der Redakteur dafür zuständig, dem Leser die erforderlichen Informationen zu geben, die für ein korrektes Verständnis des Artikels erforderlich sind. Der Leser hat mitnichten eine Holschuld. Und zum Thema „es dürfte eig. auch offensichtlich sein“ sage ich nur:
    http://community.de.selfhtml.org/zitatesammlung/zitat117

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.