Google Kiosk: Googles Newsreader bekommt neue Tricks beigebracht

Die App Google Kiosk (früher Currents) ist Googles eigener Newsreader, der anderen Playern wie Flipboard und Co Marktanteile abluchsen will. Ich persönlich bin kein Fan dieser visuellen News, ich habe mir seinerzeit einen umfangreichen RSS-Feed zusammengeschustert, den ich mittels Feedreader beackere.

kiosk1

Dennoch haben die Newsreader mit News aus verschiedenen Quellen –  schick visualisiert – eine große Fan-Gemeinde. Die Version 3.1 von Google Kiosk bring nicht nur Fehlerkorrekturen mit, sondern auch neue Funktionen. So lassen sich zum Beispiel die Nachrichten in kleineren Karten darstellen, sodass mehr Inhalt auf dem Display zu sehen ist – das Ganze wird etwas gestaucht. Des Weiteren findet ihr nun die Möglichkeit vor, einzelne Editionen mittels Google Translate vollautomatisch in eine Sprache eurer Wahl übersetzen.

kiosk2

Solltet ihr das Update auf die Version 3.1 des Google Play Kiosk noch nicht bekommen haben, so könnt ihr diese hier herunterladen. Und wer noch Lesestoff benötigt, der kann auch dieses Blog in den Kiosk werfen, falls noch nicht geschehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Sorry, Artikel verwechselt, hier soll der Comment hin:
    Eine Möglichkeit zum Sharen aus dem PC und auch aus Android-Programmen heraus wäre nicht schlecht. Gibts das schon?

  2. Also bei mir kommen dauernd egal was ich zu meinen Quellen hinzufüge der Kicker und andere Fußball News. Die brauch ich aber ich.. Richtige Nachrichten kommen gar nicht bei mir…. Mach ich was falsch?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.