Google Keep: Googles Notiz-App bekommt Erinnerungen

Erinnert ihr euch noch an Googles Notizdienst Keep? Notizen lassen sich einfach per Web oder Android-App verfassen und sind so überall abrufbar. Heute gab Google ein Update bekannt und ließ verlauten, dass Google Keep auch Erinnerungen bekommt, die in Google Now verzahnt werden können.

Picture 1

[werbung]

Google Keep kann nicht nur den Faktor Zeit beachten, sondern auch den Faktor Location. Ihr wollt um 08:00 Uhr an eine Notiz erinnert werden? Kein Problem, kann Google Keep. Zeitbasierte Reminder können pausiert oder in der Uhrzeit geändert werden. Hier stehen euch genaue Zeiten zur Auswahl, alternativ geht auch „morgens“ oder „mittags“.

Bildschirmfoto 2013-08-21 um 19.46.05

Ihr macht euch eine Einkaufsliste und wollt in der Nähe des Supermarktes an diese Liste erinnert werden? Kein Problem mit dem Location Reminder, hierfür nutzt Google Keep dann den Dienst Google Now.  Erinnerungen können komplett über den Notification-Bereich eingesehen und editiert werden.

Das Update rollt derzeit über den Google Play Store aus, ist aber auch bereits in der Web-Ansicht nutzbar.

Google Notizen
Google Notizen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
  • Google Notizen Screenshot
Google Notizen – Notizen & Listen
Google Notizen – Notizen & Listen
Entwickler: google.com
Preis: Kostenlos
  • Google Notizen – Notizen & Listen Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Das ist aufjedenfall was Nützliches, wie oft bin ich an der Bank vorbeigefahren und hab mich dann in der Arbeit geärgert das ich kein Geld abgehoben habe 🙂

  2. Nutze Jeep, weil es schön simpel ist und ich nicht ich einen Account in der Cloud brauche.
    Reminder sind da definitiv eine gute Sache.

  3. Cool die loc based reminder.

  4. Bevor Google nicht einen garantierten Verfügbarkeitszeitraum preisgiebt werde ich den Dienst nicht nutzen. Kaum daran gewöhnt und evtl. noch eigene Apps daran angebunden wird er wohl wieder abgedreht werden.

  5. Klappt nicht. In der App kann ich auf drei Geräten keine Uhrzeit eingeben.

  6. @Ronny: den letzten Satz hast du gelesen?

    • @Matze: Jepp, Update hab ich via Playstore auf allen Geräten bekommen und es funktioniert auch. Hab auf den ersten Blick nicht gepeilt wie man die Uhrzeit einstellt.

  7. 3lektrolurch says:

    Wär vlt erstmal gut gewesen, Keep könnte mit URLs umgehen.

  8. 3lektrolurch says:

    …nagut geht nur nicht im Browser 😉

  9. Carlin Hush says:

    Habe die Funktion eben getestet, so richtig ausgereift ist das aber noch nicht. Wenn ich einen Reminder setze, wird der mir am Handy nur auf Google Now angezeigt (erfodert also aktives Öffnen von Now, keine Notification), auf dem Desktop kommt der Reminder nur an, wenn ich Keep in einem Tab in Chrome geöffnet habe. Und dann kommt der Reminder über ein Popup auf der Seite, nicht über die Chrome Rich Notifications in der Taskleiste.