Google Keep bald mit Video-Unterstützung?

Googles Notiz-Tool Keep hat seit seinem Erscheinen bereits neue Funktionen spendiert bekommen. Google scheint nun auch die Integration von Videos vorzubereiten, zumindest lassen dies Codeschnipsel aus der Android-App vermuten. Dort ist von einer Integration von Drive-Dateien die Rede, die direkt in der App angezeigt werden könnten. Möglich wäre eine Verknüpfung von Notiz und einem in Google Drive gespeicherten Video.

google-keep-drive-references

Nutzt Ihr Google Keep für orts- oder zeitbasierte Erinnerungen, oder auch einfach nur als Notiz-Tool? Je mehr Features so ein Service bekommt, desto besser ist es eigentlich, allerdings kann bei zu ausgeprägter Featuritis auch schnell die einfache Handhabung verloren gehen. Bei Google Keep ist dies sicher noch nicht gegeben, insofern lässt sich wohl jedes Feature-Update noch als positiv einstufen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Weil auf dem Note 3 Evernote und Samsung eine Video Speicher/sammel/archive Funktion es gibt – überlegt Google zumindest in die Richtung.

    Bin auch bei meinen Youtube Playlisten/Favoriten im Moment ratlos was ich machen soll – weil ca. 20 Prozent davon nach einem halben Jahr gelöscht sind.

  2. Ich nutze Keep seit der ersten Stunde, sogar noch intensiver, seit die Erinnerungsfunktion eingefügt wurde. Auch wenn ich mir wünschen würde, dass diese in Google Now integriert und nicht separat gehalten würde.
    Allerdings habe ich noch nie eine Sprachnotiz bzw. ein Bild eingefügt. Auch Videonotizen würde ich aller Wahrscheinlichkeit nach nicht nutzen.

    Für meine Bedürfnisse reicht Keep so wie es jetzt aktuell vorliegt zu 95% aus.

  3. Featureritis nervt zwar, aber Google bekommt es normalerweise besser als andere hin, die Features so zu integrieren, dass sie nicht stören. Ich finde sogar immer besser. Früher war z.B. iGoogle oder wie auch immer das hieß wirklich überladen. Google Drive dagegen ist so schlicht, einfach, intelligent gestaltet wie die Google-Suche.

  4. Ich nutze Keep seit der ersten Erwähnung hier im Blog als Notizblock. Weitere Funxionen habe ich noch nicht genutzt..

  5. Videos fände ich persönlich ziemlich überflüssig. Fotonotizen mache ich dagegen dauernd.

    Wenn ich mir in Keep noch was wünschen dürfte, dann wären das Tags (Schlagworte) wie in Evernote.

  6. Nutze Keep für Notizzettel, Besorgungen, To Dos, da super simpel. Erinnerungsfunktion habe ich noch gar nicht probiert…

  7. Videos sind in Ordnung. Wichtiger erscheint mir eine Verknüpfung von Google Keep und allen anderen Google Diensten. Bei Gmail stelle ich mir eine Verknüpfung praktisch vor (auch bei den Kontakten), Google Calender (!), Google Now etc.
    Dann noch ein paar Funktionen dazu, wie clustern und so. Auf lange Sicht wird Google Keep die Aufgaben ersetzen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.