Google kauft BumpTop

Nutzt hier jemand noch BumpTop? Ich hatte den 3D-Desktop vor einem Jahr vorgestellt Die Software, die für Mac OS X und Windows zu haben war, lag in einer kostenlosen und in einer Bezahlversion vor. Käufer der Pro-Lizenz sollten nicht vergessen, sich den Installer zu sichern, allerdings bekommt ihr dort auch noch die letzte kostenlose Version. BumpTop wurde von Google gekauft und wird nicht mehr weiter entwickelt. Keine Updates mehr, nada.

Google selber wird wohl BumpTop kaum für umme rausgeben oder weiter entwickeln. Der einzige Grund wäre vielleicht, das Projekt in Android oder Chrome OS einfließen zu lassen. Vielleicht auch als alternative GUI für ein Android Tablet, who knows. Was passiert mit BumpTop eurer Meinung nach?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. @ghostdog21

    „Wieso fehlinvestiert? Du hast für ein Produkt bezahlt und dieses bekommen. Sagt irgendwer Du darfst es nicht weiterhin benutzen?“

    Höma – ich bin weder Freak noch benutze ich den Computer aus spielerischen Gründen. Es mag Menschen geben die einen PC oder Mac in und auswendig kennen wollen oder müssen. Ich zähle mich zu der Fraktion der USER – (Benutzer im herkömmlichsten Sinne 🙂 ) ich benutze den Computer für meinen Beruf und nicht als Beruf.

    Dein Argument sagt mir, dass Du das „Computern“ vermutlich beruflich oder als Freak machst. (Finde ich gut, ich habe auch die eine oder andere Macke. 😛 ) Trotzdem: Nimm mal die Scheuklappen ab und sieh mal aus der Perspektive eines „normalen“ Anwenders, da soll es noch ein paar Mehr von geben.

    Wenn ich in etwas investiere, egal was, nehmen wir mal an, es ist Software, die eine Halbwertzeit von einem Jahr hat, habe ich eine Fehlinvestition vorgenommen. Ich kann sie natürlich weiter benutzen, ich bin ja nicht blöd, aber ich kann auch schon anfangen mich um eine neue Software zu bemühen, denn die Software ist ja, wenn Du das Schreiben der Bumps mal genau liest, eingestellt. Sie wird nicht weiter entwickelt, nicht gepflegt etc.. Und was das, bei der Entwicklungsgeschwindigkeit auf dem Comp/Softwaremarkt für so eine Software nach einem Jahr bedetuet, werde ich Dir nicht erklären müssen. :o)

    Damit ist die Software für mich persönlich tot. Alles was Du spektulierst, was passieren könnte, ist Insidergarn und interessiert mich als normalen Benutzer überhaupt nicht. Für mich ist Fakt: die Bumps haben aufgehört! 🙁

    Ich gebe Dir völlig Recht: Der Grundgedanke ist geil. Und genau deswegen ist es um so enttäuschender, dass man vor so eine Entscheidung gestellt wird und dann allein gelassen wird. 🙁

  2. Nein, ich nutze BumpTop nicht, da mein Rechner sicher damit überfordert wäre und ich es eh schlicht mag.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.