Google Kamera : Zusätzliche Kamera-Linsen einiger OnePlus-Smartphones lassen sich verwenden

Die Verwendung der Google-Kamera-App mittels portierter Varianten aus der Developer-Szene ist für Android-Nutzer immer wieder einen Tipp wert. Neben der Software-Magie und dem speziellen Look der Pixel-Smartphones – ich für meinen Teil mag den sehr gerne –  lassen sich so einige Pixel-exklusive Features, wie die Motion Fotos, nutzen.

Während die Pixel-Smartphones bislang nicht mit einer Ultraweitwinkel-Linse aufwarten konnten, kam diese bei immer mehr Smartphone-Herstellern zum Einsatz. Kleiner Dämpfer für Nutzer der Google-Kamera-Ports: Hier ließ sich bislang nur die Hauptlinse benutzen. Für Nutzer einiger OnePlus-Smartphones sieht dies bereits seit einiger Zeit etwas anders aus: Zusätzliche Kamera-Linsen lassen sich im Port von Urnyx05 verwenden. Entsprechende Konfigurationsdateien für die Google-Kamera-App sind nicht notwendig, sorgen jedoch je nach Preset für ansprechende Standard-Einstellungen.

Im Falle des OnePlus 8 Pro lässt sich neben der Ultraweitwinkellinse auch das Telezoom-Objektiv in der Google-Kamera verwenden. Nach wie vor gibt es jedoch nur Fotos mit Pixel-Binning, auf die volle Megapixel-Anzahl kann auch optional nicht zurückgegriffen werden.

Ich habe das, wie abgebildet, mal auf dem OnePlus 8 Pro durchexerziert: Die entsprechenden Einstellungen findet ihr in der portierten Google-Kamera-App in den Einstellungen > Erweitert im Menüpunkt „Zusatzkamera“. Dort lassen sich die einzelnen Linsen für die Verwendung aktivieren und fortan benutzen. Wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Der Wechsel zwischen den Linsen erfolgt nicht gerade schnell und nur wenn gerade kein Bild verarbeitet wird. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass beim Wechsel der Kamera-Linsen die Kamera-App neu geladen wird, da die Integration scheinbar nicht nativ stattfinden kann – entsprechende Schnittstellen stellt OnePlus hier wohl nicht zur Verfügung. Auch scheinen die Beschriftungen des Zoom-Faktors im Falle des OnePlus 8 Pro nicht zu stimmen.

Obacht auch bei der Makrokamera des OnePlus 8 oder der Infrarot-Kamera des OnePlus 8 Pro: Die Google-Kamera stürzt beim Aufschalten auf diese Linsen ab. Auch ein App-Neustart schafft hier keinen Ausweg, denn dann wird die letzte Linse automatisch gestartet. Abhilfe schafft hier nur eine Neuinstallation oder das Löschen der App-Daten.

In einem Reddit-Thread hat man bereits einige OnePlus-Smartphones erprobt und folgende Linsen als funktionstüchtig erachtet:

  • OnePlus 8 Pro: Ultraweitwinkel und Teleobjektiv
  • OnePlus 8: Ultraweitwinkel
  • OnePlus 7T/ 7 Pro /7T Pro: Ultraweitwinkel  und Teleobjektiv
  • OnePlus 6/ 6T: „Teleobjektiv“ (Kamera zur Tiefenwahrnehmung mit verminderter Qualität aber verbesserter Lichtstärke)
  • OnePlus 5/ 5T: Teleobjektiv

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Habe eben mit meinem Oneplus 7 pro 8gb/256gb mit OOS Beta 16 getestet.
    Funktioniert weder mit Tele noch Weitwinkel nicht und crasht. Vielleicht ja mit dem nächsten Update.

  2. An alle, bei denen die Kamera nach Aktivieren der Zusatzkameras abschmiert: Es hilft nur das De- und Neuinstallieren. Habe ich schon diverse Male durch. Daher finde ich auch den Hinweis, dass es auf einem 7T funktionieren soll, wenn im Originalthread von „sometimes“ die Rede ist, mutig.
    Ich möchte aber zB die Astrofotografie nicht mehr missen.

    • pyrobahne says:

      Ich habe ein 7T und bekomme es absolut nicht hin. Mehrfach neu installiert, versch. config-Files getestet, aber sobald man in den Einstellungen Weitwinkel und Zoom Buttons aktiviert und danach auf diese klickt, schmiert die App ab.
      Ich hoffe auf das nächste Update…

    • Das Löschen von Speicher und Cache der App reicht aus. Dann startet die GCam App wieder. Nur alle Einstellungen müssen neu gemacht werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.