Google Kamera: Google behebt Speicher-Bug auf Pixel-Smartphones

Die Kamera-App von Google ist ziemlich beliebt und wurde beispielsweise aufgrund der guten Porträt- und HDR-Funktionen bereits auf einige Smartphones portiert, die nicht auf den Namen „Pixel“ hören. Ein nerviger Bug, der eben genannte Smartphones betrifft, wird nun von Google behoben. Dieser war dafür verantwortlich, dass Fotos sporadisch einfach nicht gespeichert werden. Kann ziemlich ärgerlich sein, wenn man gerade einen wichtigen Moment festhalten wollte.

Google nennt keinen konkreten Termin für den Fix, man spricht lediglich von den „kommenden Wochen“.

„We will be rolling out a software update in the coming weeks to address the rare case of a photo not properly saving.“

Der Fix betrifft alle Pixel-Smartphones und nicht nur das diesjährige Modell.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

7 Kommentare

  1. Martin Deger says:

    Ich fotografiere recht viel mit meinem Pixel 2 und mit ist der Bug noch nicht aufgefallen.

  2. Erst heute ist es mir wieder passiert und wenn man bedenkt, dass dieser Bug schon länger besteht, dann ist das schon ein Armutszeugnis.

    Wenn MKBHD das nicht im Review so explizit erwähnt hätte, dann würde Google auch nicht daran arbeiten.

    Es wird immer nach puren Android geschrien, weil doch alles so optimiert ist. Mittlerweile muss ich aber sagen, dass Google immer mehr an Boden verliert. Die anderen Hersteller bieten sehr sinnvolle Features an, die einem Pixel auch gut stehen würde. Aber nein, generell entwickelt Google sich immer mehr und mehr zu Apple. Sogar das Pixel/Pixel bekommt das Flip to Mute Feature nicht. Ein Witz …

    Mir sind schnelle Updates wichtig, jedoch hat sich das bei Android über die Jahre geändert. Die Major-Updates sind nur noch kleine Sprünge. Da kann ich in Zukunft vielleicht drauf verzichten so lange das Security Level stimmt.

    • Kann ich dir im Wesentlichen als (noch) Pixel 2 XL Nutzer nur beipflichten.

      Google bekleckert sich ab dem Pixel 2 nicht mit Ruhm. Gerade gab es doch sogar einen Bericht, dass Google Fast Wireless Charging nur auf dem Pixel Stand erlaubt und bei Drittgeräten blockiert – so etwas ist einfach dreist!

      Beim Pixel 2 XL sind zwei Bugs immer noch nicht gefixt: Das faktisch nicht laden des Akkus bei <20°C Akkutemperatur – hier zeigt das Gerät dann sogar noch "wird schnell geladen" an und das nicht funktionieren des oberen Lautsprechers bei Klingel- und Signaltönen (verkauft Google allen ernstes als Feature).

      Beim Pixel 3 hat man sich selbst gespart den Arbeitsspeicher auf Flagship-Niveau anzuheben und die Kamera zu updaten. Das 3 er ist damit kaum mehr als ein Software Update des Pixel 2 (abgesehen von SOC und Display)

    • Frank Ingendahl says:

      Flip to Mute Feature?? Wofür braucht man das?

  3. Den Bug gibt es auch bei meinem Samsung S8 und der Support war leider nicht in der Lage ihn nachzuvollziehen oder eine Lösung dafür zu liefern. Zum Glück kommt er nur selten vor, aber dennoch sehr ärgerlich.

  4. Habe auf meinem Pixel 2 XL gerade die Kamera.app 6.1.013.216795316 mit der neuen Menüführung bekommen (hatte den Bug aber sowieso nie).

Schreibe einen Kommentar zu elknipso Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.