Google Kalender: Unterstützung für profilübergreifende Ansicht von Privat- und Arbeitskalendern wird vorbereitet

Unter Android gibt es die Möglichkeit, mittels Arbeitsprofilen die private und berufliche Nutzung des Smartphones voneinander abzuschotten. Bei Kalendern ist es nicht unbedingt sinnvoll, doppelt Buch zu führen, so wie es derzeit noch vonnöten ist: Kalender im privaten und im beruflichen Profil werden nicht miteinander synchronisiert – eine Überschneidung, also Termine aus beiden Umfeldern in Einklang zu bringen, ist auf diese Weise sicherlich etwas umständlich.

In Android 10 hat Google da wohl bereits nachgebessert und eine Anzeige des Arbeitskalenders im persönlichen Kalender und umgekehrt hinzugefügt. Lediglich zum Bearbeiten der jeweiligen Termine muss noch zwischen den Profilen gewechselt werden. Voraussetzung ist ein entsprechender Kalender, der diese Schnittstelle auch unterstützt. Hinweise auf eine Unterstützung fanden nun die Kollegen von XDA bei Nachforschungen im aktuellen Google-Kalender (Version 2020.14-1).

Bislang blieb es hier jedoch bei den Code-Schnipseln, im Live-Zustand wurde das Feature bislang noch nicht entdeckt. Möglich, dass Google dazu serverseitig nochmal etwas freischalten muss.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das wird ja richtig praktisch!

  2. Nettes Feature. Für die meisten aber wohl erst nutzbar, wenn der Outlook-Kalender ordentlich freigegeben werden könnte

Schreibe einen Kommentar zu Kalle Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.