Google Kalender für Android: Meeting-Erstellung wird verbessert

Einen Termin mit einem oder mehreren Kollegen zu erstellen kann manchmal etwas langwierig sein. In die Kalender schauen, Verfügbarkeiten checken und dann einen freien Slot finden, ist gar nicht so einfach. Google hat bereits vor einigen Wochen das Terminieren von Meetings im Web einfacher gemacht, nun folgt auch die Android-Version.

Legt ihr ab sofort einen Termin mit jemandem an, auf dessen Kalender Google Zugriff hat, könnt ihr ab sofort immer zurück in die Terminübersicht springen, um schon mal einen freien Platz zu markieren. Fügt ihr jemanden zum Termin hinzu, wird dessen Kalender nun direkt in die Übersicht geladen und ihr könnt einen gemeinsamen freien Slot auswählen.

Die Verteilung der Funktion ist ab sofort gestartet, ihr solltet also zeitnah davon profitieren können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Kann Google denn jetzt iCals in weniger als 24h synchonisieren?

  2. Die solne endlich Geburtstag Erinnerungen einfügen.

  3. Nutze und erstelle selbst Kalender zum Abonnieren.google Kalender finde ich top nur leider ist es sehr aufwendig, einen Kalender als *.ics zu abonnieren.
    Es wäre super, wenn Google das so wie Apple ermöglichen lassen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.