Google Kalender erhält 3 kleine Updates

Der Google Kalender wurde mit neuen Funktionen ausgestattet. Diese sollen die Arbeit mit Googles Tool effektiver machen und verbessern. Drei Änderungen gibt Google an. Diese erscheinen gar nicht so groß, sind aber eine sinnvolle Ergänzung, beziehungsweise Änderung.

Google Office

Änderungen werden nun sofort angezeigt, das heißt man muss den Kalender nicht mehr neu laden, um zwischenzeitlich stattgefundene Änderungen zu sehen. Außerdem werden nun unter „Weitere Kalender“ die aktiven Kalender besser dargestellt. Diese werden oben an die Liste gesetzt, sodass man sie von dort aus auch schnell deaktivieren kann, ohne durch die Liste scrollen zu müssen, falls dort viele Einträge vorhanden sind. Die letzte kleine Änderung ist, dass der Zurück-Button im Browser unterstützt wird. Ist mir selbst noch nie aufgefallen, dass da etwas nicht in Ordnung ist. Jetzt bringt Euch der Klick auf diesen Button auf jeden Fall zurück zum vorherigen Datum oder die vorherige Ansicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Copy & paste von Terminen wäre mal was…

  2. Ich will lieber nen Update, dass die Zeit/Datumangabe wieder wird, wie früher.

    Mich nervt der Mist bis heute… wie am ersten Tag.

    Oder dass bei einem neuen Termin erstellen manchmal die Tastatur von allein aufgeht, oft nicht. Und noch so einiges mehr, in der Android-App.

  3. @Leo: Genau das war auch mein erster Gedanke, als ich die Überschrift gelesen habe. Aber das wird schon so lange gefordert, ich glaub, das wird nix mehr…

  4. @Leo
    Das habe ich auch schon öfter vermisst. Ist mir ebenfalls unbegreiflich wieso diese Grundfunktion immer noch nicht implementiert wurde.

  5. @Leo Ja, das ist der Hammer. Der einzige Grund, warum ich noch ein Desktop-Programm für den Google Kalender benötige ist exakt dieser: Copy & Paste geht nicht (bei Outlook.com übrigens auch nicht). Nervig.

  6. @Copy & paste … Also ich weiss ja nicht ob ihr das vlt. noch nicht entdeckt habt, aber das gibt es im Prinzip schon lange (wobei ich die Funktion ebenfalls lange nicht kannte und vermisste):

    Einfach einen Termin Bearbeiten (Also die Detailansicht) und oben in der Dropdown-Liste „Weitere Aktionen“ den Punkt „Termin duplizieren“ anklicken. Schon befindet man sich in einer Kopie des Termins. Nach Belieben noch ändern und auf „Speichern“ klicken. Et Voila…
    Nachteil: Man muss sich erst in die Bearbeiten Ansicht klicken… (Ein Klick)
    Vorteil: Man befindet sich nach dem Duplizieren bereits in der Detailansicht und kann sofort alle Details bearbeiten. 🙂

  7. Achja, damit kann man einen Termin natürlich nur einmal „copy&pasten“, aber falls man einen Termin öfter wiederholen will gibt es ja eine recht brauchbare Termin-wiederholen Funktion. Das einzige was so nicht geht, ist beliebiges pasten ohne erkennbares Muster. Aber dafür will mir kein Sinn oder nutzen einfallen…

  8. @Snapper: Der Sinn und Nutzen wäre z.B. bei mir gegeben. Ich habe Schichtdienst, aber nicht nach dem Muster
    „Diese Woche Spät, nächste Woche Früh“,
    sondern eher
    „Mo Spät, Di+Mi Früh, Do frei, Fr Mitteldienst, Sa Spät, So frei usw…“
    Da drehst du beim Eintragen durch ohne echtes C&P.

  9. Oh ja da hast du natürlich recht, das ist dann wirklich eine Qual. ich arbeite selbst in Schichten aber, wie du schriebst, regelmäßig wöchentlich wechselnd. Ist zwar trotzdem mal mehr mal weniger (also ohne Muster – Abfeiern ja sowieso) aber ich hab mir einfach jede Schichtwoche in max. Belegung erstellt, regelmäßig wiederholen lassen und lösche dann immer nach aktuellem Schichtplan die paar überflüssigen Termine raus. Der Aufwand hält sich sehr in Grenzen. 🙂

    Und um doch noch was konstruktives beizutragen 🙂 nur mal so als Idee: Es würde doch dank API reichen wenn es ein Kalender-Programm gibt welches richtiges Copy&Paste beherrscht und Zugriff auf Google Kalender integriert hat… schon mal in die Richtung geschaut?

  10. Tante Edit meint: Oh sehe grad dass genau das Rainer oben ja schon geschrieben hat. Naja Nachtschicht.. wird Zeit fürs Bett! 😀

  11. Ich nutze dazu TB mit Lightning.
    Manchmal fände ich es aber auch praktisch, wenn ich den Dienstplan z.B. direkt bei erscheinen auf der Arbeit schon eintragen könnte. Zudem läuft Lightning nicht immer 100%. Manchmal sind z.B. bestimmte Kalender nicht zu sehen (und in der Auswahl ausgegraut). Irgendwann gehts dann wieder usw.
    Würde komplett auf die Weboberfläche setzen, aber wg. C&P muß Lightning halt mitlaufen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.