Google: iOS-App bringt Gboard-Tastatur durch die Hintertür

Zwar läuft die CES 2017 in Las Vegas und vieles dreht sich um Hardware, doch auch die Hersteller von Software sind natürlich nicht untätig. Auch Google schraubt hier und da – und eine Neuerung ist wirklich überraschend. Aktuell verteilt man die aktuelle Google-App für iOS. Die wohl größte Neuerung ist das Verteilen der Gboard-Tastatur huckepack durch die Hintertür. Mit dem Gboard brachte Google vor einiger Zeit eine sehr interessante Tastatur mit optionaler Swipe-Bedienung und GIF-Suche auf den iOS-Markt.

Mit der neuen Version der Google-App muss man diese Tastatur-App nicht einmal mehr separat installiert haben. Stattdessen reicht bei Nutzung der aktuellen Google-App das Aktivieren der Google-Tastatur in den Einstellungen von iOS (Einstellungen > Allgemein > Tastaturen). Hat man dieses erledigt, so kann man die Tastatur auch nutzen, ohne die App installiert zu haben. Zu den weiteren Neuerungen gehört, dass man nun YouTube-Videos direkt im Feed, also in der Karte, abspielen kann. Die App oder die YouTube-Webseite muss man nicht mehr separat aufrufen.

Auch zum Thema:

Telegram: Löschbare Nachrichten, Gboard-Unterstützung und Launcher Shortcuts

Android-Tastatur Gboard nun offiziell im Play Store

Tastatur Google Gboard für Android veröffentlicht

GBoard für iOS nun mit neuen Designs und 3D Touch-Support

Gboard: Googles iOS-Tastatur macht einen guten Eindruck

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Mit der neuen Version der Google-App muss man diese nicht einmal mehr separat installiert haben. Stattdessen reicht bei Nutzung der aktuellen Google-App das Aktivieren der Google-Tastatur in den Einstellungen von iOS (Einstellungen > Allgemein > Tastaturen). Hat man dieses erledigt, so kann man die Tastatur auch nutzen, ohne die App installiert zu haben.

    Also das ist doch etwas chaotisch:
    Man muss die neue Google App nicht separat ( wie denn und wo denn ) installiert haben, um sie zu nutzen, um dann zu schreiben, es reicht nach der Installation die Tastatur freizuschalten ohne die App installiert zu haben.

  2. Die Tastatur über die Google App muss es schon vor dieser Version gegeben haben. Ich habe mich vor Wochen schon gewundert, warum die Google Tastatur in den Einstellungen auftauchte, obwohl ich die Tastatur App wieder gelöscht habe. Jetzt weiß ich, woher das kommt.

  3. @bartenwetzer: Es gab/gibt eine App „Google“ und eine App „GBoard“. Sofern Du die Googletastatur nutzen wolltest, musstest Du zusätzlich zur Google-App auch die App GBoard installiert haben. Dies ist nun nicht mehr notwendig. Es reicht die Google-App um die Tastatur an der entsprechenden Stelle aktivieren und dann nutzen zu können.

    War das verständlicher?

  4. @Stelev Ja. Wissen ist Macht. Das mit der zweiten App war mir nicht bekannt.

  5. Die Tastatur ist wirklich sehr gut. Allerdings fehlt mir die Diktierfunktion, deshalb muss ich immer wieder zur Standardtastatur zurückspringen, wenn ich etwas diktieren möchte.
    Weiß jemand, ob es diese Funktion auch bei anderen Tastaturen geben darf, oder beansprucht das Apple exklusiv für seine Tastatur?

  6. @caschy Den Kommentar an Stelev finde ich echt nett. Das macht deinen Blog zusätzlich persönlich. Auch das bindet die Leute an deinen Blog. Du bist einer der Blogger, der Kommentare liest. Daumen hoch. Sowas können noch nicht einmal eine Vielzahl von Firmen.

    • @Volker: Das gilt übrigens auch für dich. Manche bleiben halt im Gedächtnis hängen. Sei es durch einen Gravatar, durch Kommentare oder eben E-Mails. Auch du bist schon mindestens 5 Jahre als Kommentator dabei – und als Leser wahrscheinlich schon eine Ecke länger 🙂 Auch bei dir bedanke ich mich. Und wenn man vernünftig miteinander umgeht, dann ist doch vieles leichter 🙂

  7. Gibt es schon Informationen wann GBoard bzw Google die neuen Emojis in Ihre Tastatur integrieren? Ist immer etwas mühselig in die apple Smilies zu wechseln – nur um einen Döner zu senden 😉