Google integriert Duo tiefer ins Android-System

Google will den Videodienst Duo tiefer mit dem Android-System verzahnen und bei Providern integrieren. Man möchte es noch einfacher gestalten, einen Videoanruf von eurem Android-Gerät aus zu starten, deshalb macht man Videoanrufe zu einem integrierten Teil eures Telefons. Nutzer können jetzt einen Videoanruf direkt von dort starten, wo sie normalerweise einen Anruf initiieren – in der Telefon-App. Doch nicht nur da verzahnt Google den Videodienst Duo, auch in den Kontakten und in der Nachrichten-App wird Duo integriert. Google beginnt mit der Einführung von integrierten Videotelefonaten bei der ersten Generation der Pixel-Smartphones, bei Android One und Nexus-Geräten und natürlich auch auf dem Pixel 2. Später möchte man die Funktion auf weitere Geräte bringen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Und was ist daran jetzt besser als ein Videochat per WhatsApp? Oder Facebook Messenger? Oder Skype? Oder Facetime?

  2. @fakeram: Videoqualität. Datenverbrauch.

  3. @KaBa Gibt’s dazu irgendwo einen unabhängigen Test?

  4. @KaBa, was nutzen mir bessere Videoqualität und niedrigerer Datenverbrauch, wenn das Gegenüber, das ich anrufen will, den Messenger nicht installiert hat? Nix. Stattdessen nehme ich einfach den Messenger, den eh fast alle installiert haben: Whatsapp. Dass Duo jetzt „tiefer im System integriert“ wird, ändert an der Lage auch nichts, die Leute werden weiterhin Whatsapp benutzen. Was google damit bei mir erreicht ist, dass ich mich über eine weitere App auf dem Smartphone ärgere, die ich nicht benötige, die mir Speicherplatz wegnimmt, die, wie jede Software, eine potentielle Sicherheitslücke darstellt, die ich aber nicht deinstallieren kann. Es nervt.

  5. @kOOk – du hast es nicht verstanden! Die User wollen ihn nicht nutzen also, zwingen wir sie! 😉

  6. ich frag mich ja nachwievor wozu man Videoanrufe braucht.

    Ich hab dieses Feature bisher genau einmal gebraucht. Während einer Auslandsdienstreise um mit meiner Tochter in Verbindung zu bleiben.

    Meinem Empfinden nach ein unnützes Feature das viele nicht wollen/brauchen …

  7. @max: Vermutlich. Google ist an dieser Stelle reichlich beratungsresistent. Ist ja nicht so, dass sie nicht schon versucht hätten Rohrkrepierer wie Hangouts und Google+ mit Gewalt unter’s Volk zu bringen.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.