Anzeige

Google Home: So funktioniert das „Seamless-Setup“

Für das Alexa- und auch das Google-Assistant-Ökosystem ist der normale Weg zur Einrichtung der folgende: Hersteller-App laden, mit Account registrieren und Smart-Home-Geräte anlernen. Im Weiteren wird dann der Account mit Alexa oder dem Google Assistant verzahnt. Google hat da mit Seamless Setup einen alternativen Weg parat, welcher bereits für wenige kompatible Produkte funktionieren soll. Kompatible Produkte werden von fortan auch mit „seamless setup with Google Home App“ gekennzeichnet.

Notwendig ist neben einem kompatiblen Smart-Home-Produkt lediglich ein Gerät von Google (nicht einem Drittanbieter) mit dem Google Assistant. Mit dem Google Home (Mini) und dem Nest Mini, Nest Audio, Google Home Max und dem Google Home Hub (Max) steht da inzwischen eine große Bandbreite an Geräten zur Verfügung, wenngleich der Home Max nicht mehr produziert wird.

Neben Nanoleaf und den Hue-Bluetooth-Produkten steht Seamless Setup auch für die neue Yeelight M2 Colour-Bulb zur Verfügung. Jene ist wohl bislang nicht für hierzulande geplant, außer dem neuen Feature und einer verbesserten Helligkeit unterscheidet sie sich aber ohnehin nicht vom Vorgänger. Zum Start des Seamless Setup muss das Google-Assistant-Gerät bereits eingerichtet sein.

Im Folgenden wird die Geräteeinrichtung direkt über die Google-Home-App ausgeführt: Benennung und Raumzuweisung erfolgt ebenfalls direkt innerhalb der Home-App – natürlich ist auch dort dann nur die Nutzung möglich. Solltet ihr aber vollständig auf das Google-Home-Ökosystem setzen dürfte dies eine gelungene Verbesserung sein. Für das neue Yeelight-Leuchtmittel funktioniert die Einrichtung im Übrigen wie folgt:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.