Google Home: Neue Funktionen in der iOS-App

Mittlerweile kann es sein, dass Nutzer, die Google Home zur Steuerung des Smart Homes nutzen, unterschiedliche Möglichkeiten haben. Da gibt es ja inzwischen eine öffentlich zugängliche Vorschauversion, des Weiteren unterschieden sich die unterstützen Plattformen Android und iOS ja auch. Während beispielsweise unter Android Zustände von Aqara-Sensoren korrekt angezeigt werden, ist dies unter iOS nicht der Fall.

Immerhin gibts nun ein paar Neuerungen. So wird beispielsweise ein Nuki Smart Lock inzwischen korrekt angezeigt und kann gesperrt oder entsperrt werden – für letzteres wird ein Pin benötigt. Unter iOS führt man jetzt ein, das Ein- und Ausschalten, die Lautstärke, die Wiedergabe, Eingänge und vieles mehr für angeschlossenen Streaming- und Mediengeräte über die App steuerbar zu machen.

Nutzer, die sich für die Anwesenheitserkennung entschieden haben, erhalten bald auch hilfreiche Benachrichtigungen, wenn der Standort ihres Smartphones falsch ist. Kameranutzer können zu guter Letzt Videoclips einfügen, wenn sie Feedback zu den Kamera-Ereignissen senden.

Mal schauen, was Google da noch so treibt und verbessert, ich persönlich sehe, trotz Verzahnung mit dem Google-Universum, nichts, warum ich nicht Amazon Alexa oder etwas anderes nutzen sollte.

Bestseller Nr. 2
Homematic IP Smart Home Schaltsteckdose, digitaler Zwischenstecker steuert...
Homematic IP Smart Home Schaltsteckdose, digitaler Zwischenstecker steuert...
Blockiert aufgrund der kompakten Bauweise keine umliegenden Steckdosen; Schnelle und werkzeuglose Inbetriebnahme
39,00 EUR

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Instagram. PayPal-Kaffeespende.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.