Google Home: Bluetooth-Streaming wird möglich

Wenngleich Google Home hierzulande noch immer nicht erhältlich ist, so dürfte folgende Meldung trotzdem bereits jeden freuen, der mit dem Gedanken gespielt hat, sich das Gerät bei Veröffentlichung zuzulegen. Denn Google hat nun still und heimlich einen kleinen Zusatz in die Software der Home-App integriert, die es erlaubt, Bluetooth-Geräte mit Home zu pairen. Damit lässt sich dann ab sofort nicht mehr nur noch via Chromecast-Home-Verbindung Musik streamen, sondern ganz Oldschool (und deutlich sinnvoller) per Bluetooth.

Nutzer der Home-App sollten einfach mal einen Blick in diese riskieren, um nach dem Eintrag „Paired Bluetooth devices“ Ausschau zu halten. Aktuell gehe ich immer noch von einem Deutschland-Release von Home in diesem Sommer aus – da ist es doch gut zu wissen, dass das Gerät sich nun auch für uns von Beginn an als BT-Lautsprecher eignen wird 😉

(via Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Bei mir ist noch die alte Firmware drauf, geht also noch nicht. Laut einigen Foren war die neue Firmware auch nur ein Versehen und sollte noch gar nicht in den Umlauf.

  2. Schön zu sehen das sich Google Home anständig entwickelt, ich würde mir aber mal eine Aussage seitens Google wünschen, wann Google Home endlich in Deutschland zu haben ist…

  3. Biff Tannen says:

    Handelt es sich dabei „nur“ um eine einseitige Bluetooth-Verbindung oder kann man die Soundausgabe vom Google Home auch per Bluetooth weiterleiten?

  4. Biff Tannen says:

    PS:@Benjamin, warum ist Bluetooth „deutlich sinnvoller“?
    Google Home funktioniert doch wie ein Chromecast Audio, oder? Falls ja, denke ich das Bluetooth nur dann sinnvoll ist, wenn Chromecast Audio nicht unterstützt wird. Ansonsten sehe ich da keine Vorteile, aber viele Nachteile…

  5. @Biff Tannen: Genau das ist ein riesiger Vorteil, man kann aus allen möglichen Anwendungen heraus streamen, auch wenn Chromecast Audio nicht unterstützt wird.

  6. Biff Tannen says:

    @Chris R.: Schon klar, aber es klingt für mich im Text so, als ob Bluetooth die bessere Alternative zu Chromecast wäre, was ich halt nicht nachvollziehen kann.

  7. @Molabs : Auf der Google IO wurde gesagt dass Home im Sommer 2017 auch nach Deutschland, Frankreich, Japan und Australien kommt.
    http://digitale-assistenten.info/google-home/google-home-kommt-im-sommer-nach-deutschland/

    Ich denk aber eher dass es Spätsommer wird.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.