Google-Home-App erhält wohl neues Cast-UI


Wieder einmal ist es Jane Manchun Wong, die Hinweise auf bisher nicht veröffentlichte App-Funktionen gibt. Diesmal betrifft es die Google-Home-App, die nämlich ein neues UI für den Einsatz von Google Cast erhalten wird. Zumindest testet Google eine neue Anzeige. Statt des zwar übersichtlichen, aber optisch wenig ansprechenden, Steuerungsbildschirms, möchte Google das Ganze visuell ein bisschen attraktiver gestalten.

Zu sehen ist das auf dem Screenshot, gecastet wird hier Spotify. Man sieht Album Art und den verwendeten Dienst, im unteren Bereich kann man hingegen auswählen, auf welche Geräte die Inhalte gestreamt werden sollen. Funktional also nicht anders als bisher, nur sehr viel ansehnlicher. Im unteren Bereich wird auch die Lautstärke geregelt, während Steuerelemente dann jeweils beim zugehörigen Dienst angezeigt werden.

Wann das neue Cast-UI für alle kommen wird – oder ob überhaupt – ist nicht bekannt. Würden aber sicher auch von euch einige begrüßen, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Nutzt man zwar eigentlich nicht, aber sieht trotzdem besser aus^^

  2. Ein frischer Look würde mich schon freuen, aber nur solange da nichts verschlimmbessert wird.
    Vor einer Weile wurde in der App der Look der Einstellungen für die Abläufe verändert und seitdem läuft dieser Bereich überhaupt nicht mehr flüssig und ist irgendwie hakelig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.