Google halloweenisiert Fotos

Zu bestimmten Anlässen schmeißt Google immer ein paar neue Fotofilter auf den Markt. So war es zur Weltmeisterschaft im Fußball zum Beispiel so, dass man seine Teamvorliebe zeigen konnte, indem man automatisiert eine Nationalflagge im eigenen Gesicht zeigte – ein Effektfilter machte es möglich.

Bildschirmfoto 2014-10-28 um 07.44.56

Das ursprünglich aus dem katholischen Irland stammende Halloween wurde mittlerweile in vielen Ländern kommerziell adaptiert, sodass auch viele von uns die Tage jemanden vor der Tür stehen haben werden, der Süßes fordert oder Saures bietet. Nun gibt es zu diesem Feste auch Effekte in den Google-Fotos, sodass die Fotos halloweenisiert werden können. Google bietet einmal über die Webseite, aber auch in der App zwei Filter an, der eine soll witzig sein, der andere gruselig. Filter auswählen, fertiges Foto betrachten und bei Lust und Laune teilen – für eure Kiddies ist das bestimmt was. (danke Nico!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Gibts keine Effektvorschau, wie die dann angewendet aussehen? Wo bleiben die Carsten Knobloch Zombiebilder? 😛

  2. Kann ich hier nicht nachvollziehen, keine Halloween Filter vorhanden!

  3. Kann man das auch irgendwie mit lokalen Fotos machen? Die App bietet mir nur die Bilder zur Auswahl, die ich irgendwann mal auf Google+ geteilt habe.

  4. g.co/halloweenify

  5. AppleFanboy says:

    Google+ Voraussetzung = auto cold!

  6. Schade, die beiden Effekte sind schon wieder aus der App verschwunden.

  7. Ich finde diese Effekte von Goolge immer wieder gut.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.