Google Gruppen: Material Design geht in die Beta-Phase

Die Google-Gruppen kennen sicher einige von euch. Dabei handelt es sich um eine Art Forenplattform in der Google sowohl öffentliche als auch private Diskussionen zulässt. Auch G-Suite-Kunden können davon Gebrauch machen und ihre unternehmensinterne Kommunikation damit abbilden. Wer viel mit Google Gruppen unterwegs ist, wird aber auch festgestellt haben, dass das Interface nicht wirklich der heutigen Zeit entspricht.

Das hat auch Google festgestellt und startet nun die Beta-Phase der neuen Material-Design-Benutzeroberfläche für Gruppen. Solltet ihr Super-Admin sein und euer Unternehmen erfüllt ein paar Kriterien, dann könnt ihr euch über ein Google Formular zur Teilnahme bewerben. Das neue Interface bringt die üblichen Veränderungen im Rahmen des Material Design. Altbekannte Buttons aus anderen Tools des Unternehmens, viel Weiß und eine neue Typografie. Aktuell können in der Beta folgende Funktionen noch nicht genutzt werden:

  • Collaborative inboxes

  • Tags and categories

  • Mobile browser experience for new Groups

  • Welcome messages above group conversations

  • Accessing moderated messages

Solltet ihr diese benötigen, gibt es die Möglichkeit über das Zahnrad oben rechts in die klassische Oberfläche zurückzuspringen. Was geht und was nicht, beschreibt Google im Detail auf einer entsprechenden Hilfe-Seite.

Der Rollout soll in drei Phasen erfolgen, wobei die Beta die erste ist. Danach wird Google die Oberfläche für alle verfügbar machen, die Funktion zum Zurückspringen aber verfügbar lassen. Später im Jahr wird man dann die Nutzung des Material Design zur Pflicht machen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Es ist einfach unglaublich. Apple führte mit iOS 7 ein komplett neues Design ein und alle halbwegs wichtigen Entwickler ziehen mit. Ein Jahr später ist die Transformation abgeschlossen und die holperigen Stellen weitgehend ausgebügelt.

    Wie viele Jahre bastelt Google schon am Material Design? Sie bekommen es ja nicht einmal für die eigenen Apps auf die Reihe. Und was ist mi den unzähligen Drittanbieter-Apps, die ebenfalls nicht angepasst sind?

    Diese Plattform ist einfach kaputt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.