Google Glass zeigt Wegbeschreibungen an

Frische Updates bei der noch im Testlauf befindlichen Datenbrille von Google. Glass hat heute ein Update spendiert bekommen, welches es den Trägern erlaubt, in Zukunft den öffentlichen Nahverkehr zu verfolgen. Diese Option ist allerdings nicht eigenständig nutzbar, sondern der Träger muss im konkreten Fall Google Glass mit seinem Android-Smartphone gekoppelt haben.

transit_2

Wer sich Wegbeschreibungen mit dem öffentlichen Nahverkehr anzeigen lässt, der sieht kurze Informationen, zum Beispiel, wo der Zug gewechselt werden muss, wie weit man noch zum Bus laufen muss und weiteres. Mal schauen, was man sich noch so alles einfallen lässt und vor allem, wann das Explorer-Programm ausgeweitet wird. Deutschland ist ja noch ganz weit entfernt

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Maaaannn… ich will das endlich als Aufsatz für meine Brille haben!

  2. Und unsere Kinder und Enkelkinder werden dafür eines Tages sogar zu blöd sein, nen simplen Fahrplan zu lesen. Stufenweise Entmündigung durch unsere kleinen elektronischen Helfer. Fehlt nur noch, dass einem die Google-Brille irgendwann den A**** abwischt.

  3. Der Gedanke an sich ist ja nett, aber ob dies je Akzeptanz finden wird außer bei ein paar sehr technikbegeisterten Menschen. Es gab schon so viele Dinge,wo die Technik weltweit beäugt und bestaunt wurde und am Ende ist es in der Versenkung verschwunden.

    Gruß,
    Jens

  4. Schopinius der Ältere says:

    @El Burito Und unsere Kinder und Enkelkinder werden eines Tages sogar zu blöd sein, sich die ganzen Geschichten zu merken. Stufenweise Entmündigung durch unsere kleinen papierenen Helfer. Fehlt nur noch, dass einem das Papyrus irgendwann den A**** abw… moment mal, gute Idee eigentlich!

  5. Immer diese „Technologie ist schlecht Diskussionen“ 🙁
    Transhumanismus wird Teil unserer Gesellschaft werden. Und ist es zum Teil schon jetzt.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.