Google Glass: Explorer-Programm wird ausgeweitet

Google scheint seine Aktivitäten in Sachen Google Glass ausweiten zu wollen. Erst kürzlich vermeldete das Unternehmen, dass die 10.000 Explorer, die es bislang gibt, zusätzlich drei Freunde einladen dürfen, die dann die Datenbrille für 1500 Dollar erwerben können. Nachdem man nun eine zweite Generation und die passenden Kopfhörer vorstellte, gesellt sich nun eine weiter Google-Seite hinzu, die es ermöglicht, einen Google Glass-Invite zu beantragen.

google glass

[werbung]

Die Seite spricht erst einmal von den USA und dennoch können auch deutsche Benutzer um Einlass bitten, denn diese Option ist in der Auswahl auch möglich. Nach Angabe von Land, Mail und Einsatzgebiet der Google Glass-Datenbrille kann das Formular abgeschickt werden. Diese bedeutet nicht, dass ihr euch verpflichtet, eine der 1500 Dollar teuren Brillen zu kaufen, sondern stellt nur das allgemeine Interesse dar.

Des Weiteren werden sicherlich erst einmal die Interessierten aus den USA eingeladen, auch wenn diverse andere Länder zur Verfügung stehen, nicht umsonst heißt es: „If you’re a US resident and are interested in joining, you can sign up here and we’ll let you know if a spot opens up – please note that, while we’d like to invite everyone, we can’t guarantee invites right now.“

Bildschirmfoto 2013-11-12 um 18.30.51Und jetzt mal ehrlich: wer von euch würde jetzt bereits 1500 Peitschen in die Hand nehmen, um diese Datenbrille käuflich zu erwerben? Ich kann mich ja immer damit rausreden, dass ich Blogger bin und dieses für meine Berichterstattung nutzen könnte 😉

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Theo Hetzer says:

    Ich würde schon gerne die Google Glass beantragen und auch zahlen aber leider bin ich ein armer schlucker von student 🙁 aber insgesamt finde ich das projekt, welches google sich da vorgenommen hat sehr ansprechend und auch interessant

  2. Wär ich sofort dabei 🙂

  3. CrtlAltDel2013 says:

    Und caschy, hast du dich um eine Einladung beworben?

  4. ja, aber nur wenn die Lehrer mir nicht probieren mir die Brille von der Nase zu reisen. Es werden die Modernen Medien ja offtmals grundsätzlich aus der Schule verbannt und eine Google Glases wäre ein Gerät, bei dem schätzungsweise 80% aller Lehrer an die Decke gehen würden und sie einziehen, wenn ich sie tragen würde.
    Außerdem ist der Preis von 1500 euro noch sehr hoch.

  5. Definitiv nein, das Gerät ist noch in einem sehr frühen Beta Stadium. Wirklich sinnvolle Anwendungen dafür existieren entweder noch nicht, oder sind noch so holprig umgesetzt, dass es in der Praxis kaum einen Nutzen daraus gibt.

    Die Technik an sich ist hoch interessant, aber bis das Ganze wirklich halbwegs brauchbar gestaltet ist, und aus dem Beta Stadium entwachsen ist, vergehen mindestens mal noch 2 Jahre.

  6. ohne Brille wär sie hübscha 😉

  7. Ach watt. Frauen mit Brille sehen unter Umständen n bissel besser aus. Kann aber auch mein Fetisch sein 😀

  8. Ich würde maximal 500€ dafür ausgeben (eher weniger für mein Smartphone habe ich auch nicht so viel gezahlt) mal abwarten was die Finale Version der Brille letztendlich kosten wird.