Google führt in den USA neue Waldbrand-Warnsysteme für Google Maps und die Suche ein

Waldbrände können auch hierzulande verheerende Ausmaße annehmen, mit den regelmäßigen Großbränden, welche die USA jedes Jahr verzeichnen müssen, kann sich das aber dennoch nicht messen. Google teilt in einem neuen Beitrag mit, welche neuen Features man dort deshalb nun für die Suche und Google Maps verteilt, um der Bevölkerung ein wenig mehr Sicherheit, aber auch Informationen zu solchen Katastrophen bieten zu können.

Dank der Satellitendaten der GEOS-Satelliten von der NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) kann Google in Verbindung mit der Google-Earth-Engine dafür sorgen, dass die Größe eines Flächenbrands nahezu in Echtzeit übermittelt werden kann. Für Nutzer bedeutet dies, dass sie bei der Suche nach so etwas wie „Flächenbrand in Kalifornien“ oder dergleichen direkt Notfall-Warnungen und vor allem die etwaigen Grenzen des aktuellen Brandgebietes einsehen können, um sich diesem nicht zu sehr zu nähern. Zudem bietet die Suche auch relevante Artikel und dergleichen zur Unterstützung an.

Wildfire Detection Animation.gif

Dasselbe gilt für die Suche auf Google Maps, wo Nutzer direkt gewarnt werden, falls sie sich schon zu nah an einem Brandgebiet befinden sollten. Immerhin breiten sich diese Feuer ja mit einer immensen Geschwindigkeit aus. Es ist interessant zu sehen, wie vernetzt so etwas stattfinden kann und vor allem wie aktuell solche Daten mittlerweile gehalten werden können. Schön, dass diese Informationen hier auch an betroffene Menschen weitergegeben werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.