Google Fotos mit Zeitachse

Google Fotos Logo ArtikelViele Nutzer trauern Picasa hinterher, andere schauen neugierig auf das, was Google da in Sachen Foto-Dienst anstellt. Ich selber fand die Neuerungen der letzten Zeit ganz spannend und kann sagen, dass ich vielleicht sogar Google Fotos aktiver nutzen würde, hätte ich keine Abneigung gegen eine komplette und unverschlüsselte Fotosammlung im Netz. So bleibt Google bei mir nur eine Gelegenheitsablage für diverse Fotos, nicht aber die Komplettlösung für alles. Die letzten Gerüchte zu Google Fotos könnten übrigens interessant für Nexus-Besitzer sein, sie sprechen von einem Gratis-Backup für alle Inhalte, die von einem Nexus-Gerät kommen. Momentan ist es so, dass Fotos auf 16 Megapixel heruntergerechnet werden, die Speicherung aber grundsätzlich kostenlos ist.

Fotos

Wird spannend zu beobachten sein, wie Google dem Dienst noch Mehrwerte beibringen wird – ich selber hoffe da auf bessere Alben-Berechtigungen, die jetzigen sind nicht wirklich praktisch gelöst. Nun hat aber erst einmal eine andere Neuerung Einzug in Google Fotos im Web gehalten, denn im Browser haben Nutzer nun über die Sidebar auf der rechten Seite, schnell durch die Zeit zu navigieren. Laden wir Fotos aus vielen Jahren hoch, so wird ein Scrollen vielleicht müßig und schlecht überschaubar, das soll die neue Zeitleiste nun verbessern. Hier können Nutzer schnell zwischen den Jahren und Monaten hin und her navigieren.

(danke Torsten!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. wenn das nicht so verpixelt wäre könnte man glatt raubekommen welchen Verein du magst

  2. „komplette und unverschlüsselte Fotosammlung im Netz“. Ja genau, und hinzu kommt das ich für meine Foto´s gerne einen etwas langfristigeren „Workflow“ hätte. Google krempelt so oft seine Produkte komplett um oder verwirft sie einfach von heute auf morgen (GoogleReader fand ich echt schade)… das ich einfach keine Lust habe bei meinen „Foto-Bedürfnissen“ komplett auf Google zu setzen, nur um mir in einem Jahr schon wieder eine Alternative zu suchen weil die Herren wieder irgendwas grundlegend umstellen was mir so garnicht in den Kram passt.

  3. @Stefan Es zwingt Dich ja niemand das zu nutzen.

  4. Fabian: Eindeutig Dynamo Dresden.

  5. Gab es diese Funktion nicht früher schon einmal?

  6. Man kann immer noch nicht seine eigenen Albenstruktur hochladen oder ? Ich hab alles sortiert nach Jahr und Event mit Datum, da bringt es mir wenig wenn google alles nur nach Datum sortiert, da find ich ein spezifisches Event nie wieder. Und ich werde auch sicher nicht händisch alle Albennamen anlegen.

  7. So ist es bei mir auch. Darum habe ich zusätzlich sämtliche Bilder inklusive RAW-Versionen nochmal in Drive gesichert. 😉

  8. Was ist den eine gute Alternative?
    Eine die ähnlich bequem ist, gut funktioniert und sich preislich im Level bewegt.

  9. derlinzer says:

    Die Zeitleiste ist eine nette Idee, praktischer und intuitiver wäre es jedoch, zumindest zusätzlich, nach Monaten auf Deutsch – also z.B. ‚Jänner 2015‘ – suchen zu können. Warum Google das hinbekommt und stattdessen nur Suchen auf Englisch zulässt, erschließt sich mir nicht…

  10. Schwuppps says:

    @derlizer
    mit „Jänner“ hast du Dir ein unglückliches Beispiel für „deutsch“ ausgedacht ;-))

  11. @derlinzer Klappt doch. Es dürfen nur keine Umlaute benutzt werden, in dem Fall muss man den englischen Begriff nehmen.

  12. Habe Fotos ne lange Zeit genutzt aber ich kann mit den Sortierungen nicht anfangen. Wird mir irgendwann zu unübersichtlich.
    Ich arbeite gerne mit Ordner wo ich alles nach Jahr und nach meinen Unternehmungen sortiert habe.
    Das bietet mir Google leider nicht….daher setze ich auf meine eigene Struktur in meinem Cloud Speicher und schaue mir darüber die Bilder an.

  13. @Caschy: Die Zeitleiste gibt es schon lange. Jetzt ist nur sofort sichtbar. Vorher musste man schnell weit nach unten scrollen das der Monat und Jahr eingeblendet wurde. Was mich etwas nervte. Ist nun besser gelöst.