Google Fotos kann Dokumente und Fotos perspektivisch zuschneiden

Wir berichteten bereits darüber, dass Google Fotos eine Funktion zur Perspektivkorrektur spendiert bekommen soll. Mittlerweile wird diese auch verteilt, nennt sich als Funktion aber „Dokument zuschneiden“ und ist in den Erweiterungen zu finden. Google sieht den Einsatzzweck wohl hauptsächlich bei Dokumenten, die Möglichkeit lässt sich aber auch auf Fotos anwenden.

Öffnet ihr ein Dokument oder ein Foto und begebt euch in den Bereich Filter und Werkzeuge (zweiter von links, mit den Schiebereglern), dann befindet sich das Raster mit den Erweiterungen ganz rechts. Dort findet man dann das Zuschneiden eines Dokumentes. Ich habe dies sowohl mit Fotos als auch mit Dokumenten ausprobiert, Google Fotos erkannte selber keine Kanten, sodass man als Nutzer diese selber an die Ränder eines Dokumentes ziehen muss.

Hat man dies dann gemacht, so bekommt man am Ende ein Dokument oder ein Foto mit Perspektivkorrektur. Sieht mal mehr, mal weniger gut aus – je nachdem, aus welchem Winkel fotografiert wurde. Nett, das in Google Fotos zu haben vielleicht für einige Anwender, doch für Perspektivkorrektur in Sachen Fotos würde ich eher zu Snapseed oder ähnlichen Apps greifen – und bei Dokumenten machen das zahlreiche Scanner-Apps, wie auch Microsoft Office Lens ganz nett.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Das brauche ich tatsächlich gelegentlich. Gerade für Whiteboards.

    Bisher hab ich dafür Google Drive in der Dokumentenscanner Funktionalität verwendet. Der dort verwendete Kameramodus ist aber nicht so gut wie der Standardmodus.

  2. Direkt ausprobiert – coole Sache! Gerade bei schnell-schnell Schnappschüssen recht hilfreich. Und wie Jannik schon schrieb ist das ne super Sache für Meeting Snapshots oder anderen, meist Texten, bei denen man sioch für ein Foto aus Gründen leider nicht richtig positionieren kann.
    Und ich freue mich schon auf die automatische Erkennung. Das ist der nächste logische Schritt. 😉

  3. Ich habe eine andere Frage zu Google Photos auf meinem Android.
    Ich habe in der Galerie bemerkt, dass nicht „alle“ WhatsApp Fotos synchronisiert wurden dies betrifft z.B. meine gesendeten Fotos. Der Grund: diese liegen im Ordner \SDKarte\WhatsApp\Media\WhatsApp Image\Sent
    In den Einstellungen von Photo kann man aber nur WhatsApp Image auswählen und die Subfolders werden nicht berücksichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.