Google Fotos für iOS: Alben-Tweak und Arbeiten an Format-Unterstützung von iOS 11

Kurz notiert: Google hat eine neue Version von Google Fotos für iOS veröffentlicht. Googles beliebte Foto-App kommt in der neuen Version nur mit einer kleinen sichtbaren Änderung daher. Wer Alben hat, der wird diese nicht mehr über die komplette Breite in der Alben-Ansicht als Streifen sehen, stattdessen hat Google es so wie auf der Android-Plattform geregelt. Das bedeutet: Quadrate nebeneinander. So gelingt es dem Nutzer, schneller einen Überblick über die Alben zu bekommen.

Ebenfalls bastelt man an der Unterstützung von neuen Formaten, die beispielsweise Apple nutzt, um maximale Qualität bei geringer Dateigröße zu erreichen. So setzt iOS 11 standardmäßig auf HEIF/HEVC und nur im Kompatibilitätsmodus auf JPG/H.264. Google Fotos verstand es in der Vergangenheit nicht, diese Formate zu sichern, dies geht man nun langsam an, auch Bilder dieser Formate werden nun gesichert – bisher aber nicht in voller Auflösung, auch wenn diese in Google eingestellt ist. Tipp: iOS-11-Nutzer finden die neuen Formateinstellungen in Einstellungen > Kamera > Formate.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich hoffe dass sie die Unterstützung für HEVC auch unter Android implementieren.
    Es gibt bereits erste Geräte und Apps die dieses Format nutzen und auch für das OP3/T/5 eine Mod. Leider musste ich bisher darauf verzichten mangels Backup.

  2. Eine App für Apple TV wäre cool. Ist sowas geplant oder gibt es ne andere Möglichkeit über den Apple TV auf die Google Alben zuzugreifen? (außer Airplay)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.