Google+: Fotoalben lassen sich nun bearbeiten

Endlich! Ich bin bekennender Fan der Fotofunktion von Google+. Ich hab damals sofort Flickr in die Tonne gehauen. Ich kann Fotos ohne Ende mit maximaler Kantenlänge von 2049 Pixeln in die Wolke laden, ohne dass mir irgendwelcher Speicher abgerechnet wird. Was aber bisher nervte: die etwas frickelige Bearbeitung innerhalb der Ordner.

So anordnen oder einfach löschen war nicht. Bis jetzt. Gibt eine neue Funktion in den Alben, die ihr in den Optionen des jeweiligen Albums findet. Bearbeiten nennt sich der Spaß. Bilder lassen sich easy peasy sortieren (per Drag & Drop) oder auch löschen. Ziemlich coole Funktion, wenn jetzt bloß noch Unterordner erlaubt wären. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Muss ich mir mal ansehen, muss da eh mal aufräumen. 😉
    Unterordner werden sicher auch mal kommen.

  2. Google+ Fotos sind wirklich super, wird sicher demnächst Picasa komplett ersetzen.

    Mir gefällt noch die 1’000 Fotos-pro-Album Limite nicht. Das reicht mir nie und nimmer. Und ein Album Teil 1 und Teil 2 ist unschön.

    Ist aber ein Luxusproblem 🙂

  3. Ich bin auf Deinen „Rat“ hin mit meinen Fotos auch von Flickr zu G+ umgezogen. Und anfangs gab es die Möglichkeit, Bilder vor dem Herunterladen zu schützen (sperren) – diese Funktion scheint nicht mehr so zu laufen wie am Beginn: wenn ich Alben öffentlich mache sind die Fotos für jeden downloadbar. Ist das so oder bin ich zu blöd?

  4. Gibt es eigentlich bei Google+ Fotos auch eine Möglichkeit einfach den Link zu einem einzelnen Foto aufzurufen, um ihn weiterzugegben? Bei ganzen Alben geht das, aber einzelne Fotos kann man anscheinend nur über „Teilen“ weitergeben. Das fand ich bei Picasa wesentlich besser und aufgeräumter.

  5. @kOOk:
    Einfach Bild aufrufen, rechte Maustaste und Bild-URL kopieren.

  6. @ Nic das Betrachter Fotos herunterladen können, kann man unter seinen Profileinstellungen ändern.

  7. Ich nutze bisher noch komplett Picasaweb für die Fotos von Google. Das sortieren geht da ganz gut, nur eben sehr klein die Fotos in der Vorschau.
    Aber ich sehe grad, dass das neue Feature echt geil ist.
    @Rast: Hast recht. Picasa wird sicherlich auch bald eingestampft. Nachdem nun ab April Picnic genschlossen wird, ist nur es nur logisch das irgednwann alles unter G+ läuft.

    @kOOk: Ja das geht. Unter „Optionen / Album üer Link teilen“ findest du das.

  8. Was ich viel schlimmer finde ist,(bei den Picasa-Webalben und bei google+) dass man einzelne Fotos und Alben nicht anonym, also ohne Hinweis auf das Google Profil, weiter geben kann. Bei einzelnen Bilder geht das zwar grundsätzlich, aber die Bildgröße ist dann auf 800 pixel Kantenlänge begrenzt.
    Falls ich da nur irgend etwas übersehen habe – korrigiert mich bitte!!!

  9. @loverk89 – ich weiß, da ist das dann eine generelle Einstellung. Was ich jedoch meine ist, dass man das zuvor von Album zu Album einzeln einstellen konnte. Und das scheint nicht mehr zu gehen: https://lh5.googleusercontent.com/-eAxCitKEUTM/T2Bbk3tAZOI/AAAAAAAAFe4/op1RiOMuO2Q/s625/sperren.jpg

  10. @nic: Jedes Foto, das egal wo im Web angezeigt wird, ist – mit mehr oder weniger Aufwand – auch downloadbar…

  11. @Nic: das ist doch in den Webalben auch eine generelle Einstellung für alle Alben http://d.pr/FWLG
    Die Einstellung zum Betrachten ist für jedes Album einzeln möglich, aber für den Download?!?

  12. Es wurde auch langsam Zeit, dass diese Funktion eingeführt wird. Man hinkt bei Google+ mit einigen Dingen noch weit hinterher, trotzdem inzwischen besser als Flickr. Vor allen Dingen der Seitenaufbau bei Flickr dauert oft nervend lang.

  13. Die langen Ladezeiten nerven mich auch etwas, aber ich habe das Gefühl, dies ist schon besser geworden. Da wir in Zukunft an den google features nicht mehr vorbeikommen werden, sollte Nachbesserung seitens google+ erste Pflicht sein (Unteordner!).

  14. Es wird wirklich Zeit, dass da ein wenig weiter entwickelt wird … nach den anfänglichen Jubelrufen die Einbrüche – oder zumindest Stagnation … meiner Meinung nach hat Google einen riesen Fehler begangen, als es Nutzer quasi Zwangsrekrutierte, sobald Sie irgendeinen anderen Dienst des Unternehmens nutzten … auch deshalb ist Google+ wohl zur virtuellen Geisterstadt geworden …

  15. Was leider immer noch im Gegensatz zu Facebook fehlt ist, daß man die Ordner nicht beliebig verschieben kann. Das nervt.

    Ansonsten werden die Photoalben und deren Verwaltung in Google+ immer besser und „kompletter“.

  16. Was man auch noch braucht: eine Möglichkeit, ein ganzes Album mit nur einem Klick wieder herunter zu laden. 🙂

  17. Die neuen Funktionen von Google+ sind sehr hilfreich. Ich denke, dass bald mehr Funktionen von Picasa in Google+ integriert werden. Picasa wird aber dadurch bestimmt nicht ersetzt werden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.