Google soll Foto-Dienst unabhängig von Google+ machen

Google versuchte über mehrere Wege, die Menschen zur Nutzung des sozialen Netzwerkes zu bewegen. So richtig will es sich aber nicht durchsetzen, auch wenn das Netzwerk von denen, die es tatsächlich nutzen, generell positive angesehen wird. Ein Teil von Google+ ist Google+-Fotos. Hier lassen sich Bilder nicht nur automatisch speichern, sondern eben auch teilen und in einem gewissen Maß auch bearbeiten. Bloomberg berichtet nun, dass dieser Service eigenständig werden soll, nicht mehr zwingend an Google+ gebunden sein wird.

Google Office

Ähnlich ging Google auch mit Hangouts vor. Hangouts kann mit Business-Accounts seit letzter Woche ohne einen Google+-Zwang genutzt werden. Bei Google+-Fotos soll das noch ein Stück weiter gehen, auch ein Rebranding des Foto-Dienstes steht im Raum. Google sagt selbst, dass das Netzwerk 500 Millionen Nutzer hat (einige davon wohl nicht ganz freiwillig), die pro Woche 1,5 Milliarden Fotos hochladen. Da ergibt eine Ausgliederung durchaus Sinn, vor allem, da man so weitere Nutzer gewinnen könnte.

Künftig soll es nach den anonymen Quellen von Bloomberg so sein, dass Google+-Fotos zwar auch weiterhin mit Google+ genutzt werden kann, aber eben auch ohne. Heißt im Prinzip, dass sich bisherige Nutzer weiter so verhalten können wie bisher, neuen Nutzern aber ein Speicher- und Bearbeitungs-Ort für Bilder an die Hand gegeben wird, den sie ohne Anmeldung bei einem weiteren Netzwerk nutzen können. Gab es das nicht schon einmal mit Picasa?

Die Stellungnahme von Google dazu ist nichtssagend, einen Termin für die Ausgliederung gibt es auch noch nicht. Sollte es so kommen, habt Ihr zumindest schon einmal davon gehört. Fändet Ihr eine Ausgliederung besser? Würde es Euch dazu bewegen, Eure Fotos bei Google zu speichern (falls Ihr Google+ nicht nutzt)?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Würde ich wenn es ein Auto-Upload in Google Drive gäbe. Die bisherige Lösung mit dem Backup über Google+ ist mehr als grauenvoll und unverschämt!

  2. Pferdenarr says:

    finde es total Panne das bei der automatischen Sicherung manchmal (naja bei ca. jedem 10ten Bild) ein schwarzer Streifen vorhanden ist. Sowas kann man besser lösen….

  3. Alles bestens wie es bereits ist, wenn nicht für jeden Tag ein verdammter Ordner angelegt werden würde

  4. Gab es doch schon. Picasa !
    Hätte ich gern wieder.

  5. Dann würde ich das sogar eher nutzen. Die Funktionen usw gefallen mir wirklich gut, aber diese Einbettung in Google+ gefällt mir nicht. Auch wenn man alles einfach konfigurieren kann, hab ich immer Angst alles aus Versehen öffentlich zu teilen.

  6. @DW Picasa wird auch weiter die Software sein…

  7. Picasa war auch bevor es zu G+ wurde das Online Album 😉 gibts auch immer noch aber wird nicht mehr gepflegt.
    War deutlich besser als heute 🙁

  8. Ich habe kürzlich die Backupfunktion für Fotos in Picasa testweise nutzen wollen, bin aber an der Stelle bei Angabe bzw. Einrichtung des G+ Accounts wieder ausgestiegen. Ohne Zwang auf einen G+ Account definitiv einen neuen Versuch wert.

  9. Ist natürlich sehr sinnvoll, um sich gegen Facebooks Instagram zu positionieren. Ausgelagert ist ein Fotodienst sehr sinnvoll, weil Fotos in Google+ für Unkundige eher versteckt und verstreut sind. Ich würde mir noch ne Verknüpfung mit Panoramio wünschen.

  10. Leute gebt doch G+ mal ne Chance! Google kann auch ohne G+ viel mit euren Daten anfangen… sie sind genauso vernetzt!

  11. Google+ ist grauenvoll und überflüssig wie der Penis des Papstes.
    Picasa wurde stiefmütterlich behandelt, aber den Sprung in die mobile Welt wurde nicht vollzogen. Stattdessen hat der moderne Android eine Galerie App und eine Fotos App, letztere sowas von undurchsichtig mit G+ verknüpft, dass sie unnutzbar ist weil man immer irgendwie richtig blöd durch die App navigieren muss. Die Galeria App ist schlicht und zeigt mir die gespeicherten Fotos auch an und idiotensicher. Selbst die Fotobearbeitung mit der Fotos App kapiere ich einfach nicht, und ich hab schon vor knapp 20 Jahren mit Photoshop gearbeitet… Keine Ahnung was Google da immer macht, aber es wird immer bescheidener!
    Dann gibt es noch Panoramio und eine Seite für die Photospheres, falls man diese auf Maps bereitstellen möchte. Die Photospheres muss man aber erst auf G+ hochladen und hat sie dann aber doppelt bei Veröffentlichung. Google+, Picasa Webalben, Panoramio, teils nicht mit Maps kompatibel, 2 Galerieapps für Android, 2 Versionen im Browser und die Picasa Software für den Rechner, dazu noch Drive, das wahlweise Photos in G+ integrieren kann oder auch nicht, worüber man Freigaben von Fotoalben machen kann oder auch nicht. Alles in allem richtig beschissen gelöst und wenn ich an die Picasa-only Zeit zurückdenke kommen mir schon fast die Tränen…

  12. Bei dem Update meines MOTO X kam der Scheiß, unlöschbar, auf mein Handy.

    Ich habe kein Interesse ALLE meine Fotos sofort online zu sichern. Von meinen 3.000 Bildern sind nicht ohne Grund nur 200 online.

  13. P. Klabuster says:

    Ja, ich will!

  14. Der Anfang vom Ende von Google+? Vic Gundotra hat Google verlassen, Hangouts&Picasa wurden ausgegliedert, viele nette Funktionen werden ohne G+ Zwang in Maps aufgenommen, die Suche wurde erst kürzlich von G+ getrennt… Ich denke, das sehr kostenintensive G+ Projekt wurde vor etwa nem halben Jahr als gescheitert erklärt. Seht ihr das anders?

  15. Kurze Frage am Rande: Was passiert denn dann mit meinem noch bestehenden Picasa Web Album – denn ich werde die nicht auf Google+ umziehen…

  16. @Tom Google+ ist vom Ansatz nicht überflüssig. Es wirkt nur so, weil trotz exzellenter technologischer Ansätze grauenvoll und wenig inspiriert umgesetzt. Ein Netzwerk ist eben mehr als nur Technik, es braucht systematischen inhaltlichen Spirit, Leben, Anspruch.

  17. coriandreas says:

    Picasa wird Picasa. Es ist wieder Freitag 😉 Made my day!

  18. coriandreas says:

    Jetzt fehlt nur noch: Places wird wieder Places!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.