Google: FLoC wird von WordPress blockiert

Der Widerstand gegen Googles neues Modell FLoC scheint zu wachsen. Das Unternehmen wird sein typisches Cookie-System zum Tracking der Nutzer für die Anzeige personalisierter Werbung fallenlassen und auf FLoC (Federated Learning of Cohorts) setzen. Darin sehen einige Browser-Anbieter und Dienste-Betreiber ein Problem. Die Electronic Frontier Foundation kritisierte das Ganze bereits 2019.

Das Problem bei FLoC (Federated Learning of Cohorts) sei nicht der Prozess, sondern das Produkt. FLoC würde den Browserverlauf von Chrome-Benutzern verwenden, um ein Clustering durchzuführen. Es wird Browsing-Muster studieren und Gruppen von ähnlichen Nutzern generieren und dann jeden Nutzer einer Gruppe (genannt „Flock“) zuordnen. Am Ende des Prozesses erhält jeder Browser einen „Flock-Namen“, der ihn als eine bestimmte Art von Web-Nutzer identifiziert.

In Googles Vorschlag würden die Nutzer dann ihren Flock-Namen als HTTP-Header mit jedem teilen, mit dem sie im Web interagieren. Dies sei sehr schlecht – ein Schwarmname wäre im Wesentlichen ein Verhaltens-Kredit-Score: ein Tattoo auf der digitalen Stirn, das eine kurze Zusammenfassung darüber gibt, wer Nutzer sind, was sie mögen, wohin sie gehen, was sie kaufen und mit wem sie verkehren.

Neben DuckDuckGo, Vivaldi oder auch Brave bringt sich nun WordPress in Stellung. Auch die Anbieter und Entwickler der Blogging-Software wollen FLoC blockieren. WordPress macht etwa 41 % des Webs aus – und diese Community „könne mit vier Zeilen Code helfen, Rassismus, Sexismus, Anti-LGBTQ+-Diskriminierung und Diskriminierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen zu bekämpfen„, so die Mit-Entwickler (und vermutlich auch Aktivisten). Standardmäßig wird so zukünftig der Code zum Blocken von FLoC aktiv sein, wer als Betreiber einer Seite unbedingt möchte, der müsste diese Funktion über das Aktivieren von Code im Header aktiv schalten. WordPress 5.8 soll im Juli 2021 erscheinen, entsprechendes FLoC-Blocking könnte bereits vorher erfolgen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Sehr schön. Weg mit dem Mist

  2. Wie steht ihr dazu? Habe es nicht raus gelesen

  3. NanoPolymer says:

    Verstehe ich nicht. Laut Wikipedia wertet Google den Browserverlauf aus. Wie genau wollen WP und Co. das verhindern? Von einen Flag an der Google sich hält hab ich bisher nichts gelesen. Vivaldi zb will die Bestandteile aus Chromium ausbauen, kann ich funktional verstehen.

    Nach meinen Verständnis hat die Seite damit nichts zu tun sondern der Browser. Heißt Browser wechseln.

    BTW heute mal wieder Vivaldi getestet und nach 20 min die erste Seite wo ein Video (H.264/ACC) nicht angespielt wurde via HTLM5 Player. In Chrome ohne Probleme. Hab schon wieder Spaß was neues zu finden :/

Schreibe einen Kommentar zu Kalle Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.