Google Fit: Großes Update bringt Widgets zurück

In diesem Jahr hat Google Fit ein großes Redesign verpasst bekommen. Doch nicht alle waren mit der neuen Version von Googles Fitness-App zufrieden. Nun, pünktlich vor den Weihnachtsfeiertagen, steht ein größeres Update vor der Tür, damit man gleich motiviert ist, auch an den Feiertagen auf die Figur zu achten.

Nutzer können nun ihren Fortschritt auf einen Blick auf dem Android-Startbildschirm mit den neuen Google Fit-Widgets sehen. Bringt ein Widget an, um eure Herzpunkte, Bewegungsprotokolle und andere tägliche Statistiken sofort zu überprüfen. Das weggefallene Widget war übrigens ein großer Kritikpunkt an der neuen Version.

Google Fit bietet jetzt auch das letzte Training auf dem Startbildschirm. Wenn Nutzer ein Training manuell im Journal protokollieren, haben sie auch die Möglichkeit, die Aktivitätsintensität anzupassen und dafür genauere Herzpunkte zu erhalten.

Auf Smartwatches mit Wear OS führt Google Fit nun durch eine Atemübung, die euch hilft, zu entspannen.Google wird diese Updates diese Woche auf Android-Handys und Smartwatches veröffentlichen.

via google

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Sorry, aber Google Fit wurde 2018 genauso stiefmütterlich behandelt worden als kein anderes Google Produkt.
    Sogar das erfolglose Allo/Duo bekam mehr Features und Updates.

    Was aus dem Artkel aber nicht hervorgeht. Was beinhaltet das große Update. 2-3 poblige Widgets werden das hoffentlich ja nicht nur sein.

  2. Google giveth, Google taketh away…

  3. Bei der Fit App hat sich wieder gezeigt was Google am besten kann. Funktionierende Apps und Services Kaputt-ändern. Schön, es gibt jetzt Kardiopunkte, dafür fehlen aber Mal locker die Hälfte der Features der „alten“ Version und ein Großteil dessen was verblieben ist, ist einfach kaputt. Und dann soll man sich freuen wenn über Monate so langsam die Features wiederkommen? Nee, wirklich nicht.
    Ich hab die Fit App gestern gelöscht.

  4. Ich versuche immer weniger auf Google Produkte zu setzen. Wenn die keine Lust mehr auf das Produkt haben, dann machen sie den Dienst zu und meine Fit Daten sind für die vergangenen Jahre dann im Eimer.

Schreibe einen Kommentar zu 0815 Mike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.