Google Fit für Android Wear 2.0: Update bringt neues Krafttraining-Feature und bessere Erkennung von Aktivitäten mit

Sportlich aktive Besitzer von Smartwatches mit Android Wear 2.0-Betriebssystem sollten sich ruhig einmal das aktuelle Update von Google Fit auf Version 1.64 anschauen. Bisher ließen sich mit der App nur ein paar wenige Aktivitäten automatisch erkennen, was den Einsatz von Google Fit in vielen Fällen recht fraglich gemacht hat – gerade wenn man vorrangig Krafttraining betreibt. Nun aber lässt sich in den Aktivitäten direkt der neue Bereich „Krafttraining“ auswählen und schon versucht die App während des Trainings zu ermitteln, welcher Betätigung man gerade nachgeht.

Dies erweitert den Umfang der erkennbaren Aktivitäten enorm und funktioniert laut Android Police auch schon einigermaßen zuverlässig. Jedoch sorgte wohl das Wechseln des zu trainierenden Armes beim Bizeps-Training und dem damit einhergehenden Drehen der Uhr dafür, dass mit einem Mal fälschlicherweise Sit-Ups erkannt wurden.

Hier lässt sich aber direkt über die App gegensteuern, indem man aus den erkannten Aktivitäten die korrekte für sich heraus pickt. Im Umgang mit Gewichten lässt sich außerdem auch die verwendete Kilogramm-Höhe einstellen. Ist man mit der Aufzeichnung zufrieden und beendet sein „Set“, schlägt einem die App einzuhaltende Ruhezeiten bis zur nächsten Wiederholung vor. Apropos Wiederholung . auch diese werden fein säuberlich mitgezählt.

Zu guter Letzt kann man nun wohl auch in den Einstellungen festlegen, welche Maßeinheiten es zu verwenden gilt. Hierher dürften sich vermutlich die wenigsten Nutzer verirren.

Wer das Update auf Version 1.64 noch nicht über den Play Store angeboten bekommt, dem sei wieder einmal der Download der entsprechenden Apk aus dem APKMirror ans Herz gelegt.

(via Android Police)
Google Fit – Fitness-Tracking
Google Fit – Fitness-Tracking
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wenn dann mal irgendwann das Update für meine huawei watch raus kommt. Gerne.

  2. Das Update kam im Form der Huawei Watch 2 😛

  3. So, heute ausprobiert. Mein Fazit: Finde ich ziemlich genial. Es ist recht benutzerfreundlich konzipiert und erkennt die klassischen Grundübungen wirklich gut. Ist schon lange her, dass ich von einer Software wirklich begeistert war, aber hier trifft es schon ein bisschen zu – denn e ermöglicht mir tatsächlich mal schnell und simpel meine Workouts zu tracken. Auch wenn mir eine offline Lösung ohne Google lieber wäre.
    Weiß jemand, ob die Garmin Fitnesstracker (bzw. Uhren wie die Fenix 3) so Kraftsport-Geschichten gut abbilden können? Die Akkulaufzeit meiner LG Urbane nervt mich nach wie vor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.