Google+: Es wird nun noch früher eingestellt

Eigentlich sollte Google+, Googles Social Network, im August 2019 für private Anwender abgestellt werden. Vorausgegangen waren Sicherheitslücken, wohl aber auch chronischer Misserfolg. Nun trägt man das Netzwerk noch früher zu Grabe.

Man habe kürzlich festgestellt, dass einige Benutzer von einem im November eingeführten Software-Update betroffen waren, das einen Fehler in einer Google+-API enthielt. Google hat diesen Fehler im Rahmen von Standard- und laufenden Testverfahren entdeckt und innerhalb einer Woche nach seiner Einführung behoben. Keine Drittpartei hat Googles Systeme gefährdet, und man habe keine Beweise dafür, dass die App-Entwickler, die versehentlich sechs Tage lang diesen Zugriff hatten, davon Kenntnis hatten oder ihn in irgendeiner Weise missbrauchten.

Mit der Entdeckung dieses neuen Fehlers habe man beschlossen, die Abschaltung aller Google+ APIs zu beschleunigen; dies wird innerhalb der nächsten 90 Tage geschehen. Darüber hinaus wurde kommuniziert, das Abschalten von Google+ von August 2019 auf April 2019 vorzuverlegen.

Für mich persönlich recht schade, ich bin bei Google+ in vielen Gruppen und hole mir da durchaus viele News, die ich woanders so nicht bekomme.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Tja, dann bleibt nur noch Facebook-Gruppen. Wieso gibt es eigentlich keine Gruppen-Funktion bei Twitter?!

  2. Ja es ist schade. Google+ ist eine gute Anlaufstelle gewesen um sich ein paar Neuigkeiten einzuholen…gerade auch in Bezug zu den Linux Distributionen fand ich es nützlich. So einige sind nun zu https://mewe.com/ gewechselt…auch die Autoren vom ‚Magazin über Google & Co.‘ (Fanseite) haben sich dorthin gewagt und dazu auch einige Artikel verfasst. Unter anderen einen Guide zu MeWe… http://www.community-oesterreich.com/Downloads/MeWe%20A-Z.pdf

  3. Na toll, es gibt immer noch keinen vernünftigen Ersatz und meine Hoffnung das Google noch einen Ersatz in der Hinterhand hat schwindet auch….

  4. MeWe ist auch nicht der Burner, 8gb Speicher und wenn mehr brauchst wird zur Kasse gebeten.

  5. Hans Günther says:

    Es ist echt unglaublich, dass Google trotz Youtube und Android kein Netzwerk oder Messenger etablieren kann!

  6. Der Hype um MeWe ist auch schon wieder vorbei. Meine Kreislinge, die sich dort angemeldet haben, haben das Netzwerk ganz schnell auch wieder verlassen.
    Also heißt es: weitersuchen!

    • Bekommen wohl gerade wieder Aufwind von Tumblr-Flüchtlingen. 😀

    • Vielleicht sollte man sich ganz einfach mal wieder neu in Facebook verlieben? Es gibt halt keine Alternative im Moment. Verstehe auch gar nicht WARUM es keine gibt. Disapora, MeWe, Minds und wie sie nicht alle heißen kommen da einfach nicht.

  7. Schade, dass G+ nun noch schneller schließt. Ich habe dort ein paar Follower, die mir in keinem anderen Netzwerk folgen. FB ist keine Alternative, da FB die API dicht gemacht hat, so dass man Beiträge nur noch direkt erstellen kann, aber nicht mit Drittprogrammen. Dies ist für mich ein großes Problem, da ich meine Beiträge über Friendica erstelle und von da auf diverse andere Netze verteile.

Schreibe einen Kommentar zu Rolf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.