Google erneut zu einer Geldstrafe verurteilt

Google muss erneut ein Bußgeld bezahlen. 150.000 Euro muss man in Frankreich auf den Tisch packen, da man nach Ansicht der lokalen Datenschützer zu locker mit den Daten der Nutzer umgeht. Dies ist nichts Neues, diese Vorgehensweise dürfte man bei Google bereits kennen. Google musste sich schon häufig die Kritik gefallen lassen, dass es teilweise für Benutzer zu undurchsichtig ist, welche Daten wie bei den Google-Diensten miteinander verknüpft und genutzt, bereits im Dezember musste man 900.000 Euro Strafe in Spanien zahlen.

Google Office

Für Verbraucher blieb nach Ansicht der Datenschützer unklar, wozu sie ihre Zustimmung genau erteilen sollten. Zudem konnten personenbezogene Daten auch ohne aktive Einwilligung erfasst, ausgewertet und weiterverarbeitet werden, was gegen französisches Recht verstößt. Neben Frankreich und Spanien gehen auch Italien,Deutschland, England und die Niederlande aktuell gegen Google vor. Neben der Strafe muss Google zwei Tage lang die Entscheidung der französischen Aufsichtsbehörde CNIL auf google.fr anzeigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. 150.000€?
    Das ist wahrscheinlich das Geld was Google Wöchentlich für geklautes Büromaterial abschreibt, einfach peinlich so eine niedrige Strafe zu verhängen.

  2. Das interessiert Google vermutlich weniger als einen Milliadär ein 40EUR Knöllchen.
    Bei 1.500.000 tuts vielleicht etwas weh. Bei 15.000.000 werden sies nie wieder missachten. Vielleicht.

  3. Kavendish says:

    An der Summe kann man wunderbar ablesen, wie zahnlos Staaten gegenüber multinationalen Konzernen sind.

  4. Klientelpolitik says:

    Diese Zahnlosigkeit ist genau so gewollt und nicht etwa ein Naturgesetz. Ebenso der Abmahnwahn…

  5. Anwalt: Frankreich hat ne Strafe von 150.000€ reingedrückt
    Larry Page: 150 Millionen hilfe :O Können wir nichts mehr tun? Wir sind am ende :O!!
    Anwalt: Nein .. 150 Tausend Euro
    Larry Page: Achso, sagt meiner Sekretärin sie solle diesen Monat nur noch E-Mails schreiben !

    *Plop* <– 50.000€ Champagner Flasche knallen lassen..

  6. *Anwalt: Frankreich hat uns ne Strafe von 150.000€ reingedrückt