Google: Erinnerungen lassen sich per Sprache bestätigen

Solltet ihr ein Android-Smartphone euer Eigen nennen, dann habt ihr seit einigen Tagen eine neue Verbesserung der Erinnerungsfunktion über die Google Such-App spendiert bekommen. Bekanntlich lassen sich am Smartphone Erinnerungen setzen. Bislang war es so, dass man nach dem Setzen einer Erinnerungen diese auch noch einmal manuell bestätigen musste. Nun ist es so, dass man nun nicht mehr manuell bestätigen muss, sondern auch mittels Sprache die Erinnerung bestätigen kann. Statt eine Erinnerung einzusprechen und diese per Tippen auf den Bildschirm einzurichten, gebt ihr nun einfach den Sprachbefehl „Ja“ ab. (danke Jan!)

montage

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. …..das war ja auch ein Anachronismus, erst reinsprechen und dann trotzdem Tippen müssen….

  2. Auch die Sprach-Ausgaben sind ein bisschen detaillierter. Fragte man früher: Wie groß ist Angela Merkel? So antwortete Google nur mit „1,65m“ doch mittlerweile sagt es „Angela Merkel ist 1,65m groß.“

  3. Hey cool, danke für den tipp. Muss ich bei gelegenheit mal ausprobieren.

  4. Meiner Meinung nach ist auch neu, dass man nur sagen kann „Erinnere mich“ und dann fragt Google woran und wann und dann auch ob man speichern will.

  5. @Jan ja das ist neu das Google nach einem Beschreibungstext fragt.

    Weiterhin kommt Google nicht mit der multilingualen Spracherkennung klar. Deutsch und Englisch ausgewählt. Gehen nur noch deutsche befehle -.-

  6. Cool!

    Auch neu: ‚Max Mustermann anrufen‘
    Es kam dann immer die Auswahl zwischen z.B. Mobil und Privat und man musste mit dem Finger das entsprechende auswählen. Nun kann man die Frage der netten Dame direkt mündlich beantworten. Das habe ich im Auto bisher vermisst.

  7. Mal ne andere Frage:
    Wenn ich im Auto den „Spracheingabe“-Knopf drücke, springt immer S-Voice an. Ich meine, dass ich es schon mal geschafft hatte, per Google Now zu suchen. Hat jemand eine Idee?
    (unter Sprache und Eingabe ist Google Now aktiviert)