Google entwickelt einen Einsteiger-Chromecast mit Google TV

Aktueller Chromecast mit Google TV

Google soll einen neuen Chromecast mit Google TV (Android TV mit einigen Verbesserungen) planen – also einen TV-Stick, bzw. -Dongle. Damit will man natürlich gegen die Übermacht von Amazon ankämpfen, die mit dem Fire TV ein heißes Eisen im Feuer haben – dazu gibt es noch Roku in manchen Märkten, den Apple TV und weitere Hersteller, die auch auf Googles Software setzen.

Während anspruchsvolle Nutzer sich eher einen Chromecast Pro wünschen, soll die aktuelle Entwicklung eher in eine ganz andere Richtung gehen. Google arbeitet demnach an einem neuen Streaming-Gerät, das sich an Menschen mit älteren Fernsehgeräten richtet. Google TV läuft auch auf diesem Gerät, dazu gibt’s eine Fernbedienung – allerdings soll der neue Chromecast lediglich bis zu 1080p Auflösung unterstützen. Der kommende Low-End-Chromecast könnte laut Bericht auf einer Amlogic S805X2-CPU mit einer Mali-G31-GPU basieren. Damit würde er die Dekodierung des AV1-Videocodecs unterstützen. Der günstigere Chromecast wird höchstens 2 GB RAM haben und 1080p-Streaming mit einer maximalen Bildrate von 60 Bildern pro Sekunde unterstützen.

Es ist unklar, wann Google den Chromecast HD vorstellen will. Bislang ist das Gerät ein unbestätigtes Gerücht. Der aktuelle Chromecast kostet im Google Store 70 Euro. Dort fristet er ein Nischendasein und wird meistens dazu missbraucht, um im Verbund mit Googles Streamingdienst für Spiele, Stadia, beworben zu werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Der einzige Grund warum ich noch FireTV nutze ist die Fernbedienung. Wenn das preislich passt wäre es endlich Mal eine Alternative

  2. Oh nein, der neue Knochen muss potenter werden, nicht noch schwächer.
    Der jetzige TV Knochen ist schon zu schwach für Stadia, hier bricht die Verbindung ab, friert das Bild ein etc.
    Der Chromecast Ultra funktioniert mit Stadia stabil.
    Hoffentlich kann man wenigstens die Netflix Taste umprogrammieren.

  3. Das ist doch realitätsfern. Dann sollen sie halt den derzeitigen Google TV mit Chromecast für 29 Euro anbieten und gut ist. Damit dürften sie immernoch Gewinn machen und der Preis spiegelt dessen Leistung besser wieder.

  4. Ich hab mir den Chromecast mit GoogleTV erst im Dezember gekauft und finde ihn klasse! Die Oberfläche gefällt mir wesentlich besser als die des FireTV Sticks, da sie neutraler is. Die Empfehlungen funktionieren auch prima wenn man Google mit dem eigenen Geschmack angelernt hat. Schnell genug ist er für mich auch und es läuft alles in 4K und HDR mit Dolby Digital (ich hab eine der Einsteiger Teufel Cinebars).

    Was ist dieser AV1 Codec und wofür braucht man den?

  5. Würde mir im Moment vollkommen reichen, dann könnte ich endlich den FireTV abklemmen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.