Google Einkaufsliste erhält ein neues Design, verliert aber Funktionen

Google spendiert seiner sogenannten „Einkaufsliste“, die ihr im Web erreicht, ein neues Design. Bei mir ploppt derzeit aber noch der alte Look mit den entsprechenden Funktionen auf. 9to5Google jedoch setzt sich bereits mit einer neuen Oberfläche auseinander, deren Verteilung just begonnen haben soll. Dabei setzt Google nun auf eine schlankere Ansicht, der jedoch leider Funktionen zum Opfer gefallen sind.

Die Einkaufsliste könnt ihr nicht nur manuell im Web befüllen, sondern auch über den Assistant und Home-Geräte. Fein ist zumindest, dass je nach euren Systemeinstellungen nun automatisch ein Dark Theme angelegt wird. Allerdings fehlen indessen die Optionen „Teilen“ und „Sortieren“ in der Menü-Bar, während ein Overflow-Menü euch anbietet der jeweiligen Liste einen neuen Namen zu verpassen, Einträge zu löschen und alle oder keine Einträge zu markieren.

Es ist nicht mehr möglich, ausgewählte Einträge zu verstecken und auch die Chance nach Kategorien zu filtern, ist verloren gegangen. Allerdings strich Google diese mutmaßlich schon etwas früher in diesem Jahr. Neue Einträge legt ihr auf zweierlei Weise an: Einmal durch ein Eingabefeld oder über einen neuen Button, der ein Dialogfenster öffnet. Laut 9to5Google funktioniere dabei aber bedauerlicherweise die Auto-Vervollständigung nicht mehr. Auch würden Einträgen in den Listen nicht mehr automatisch kleine Icons zugeordnet. Das geschah vorher, sodass ihr z. B. bei einem Eintrag für „Bananen“ auch ein Icon für die Frucht daneben gesehen habt.

Auch fällt inzwischen die Option weg, Einträge auszuklappen, um Notizen oder die Anzahl zu ergänzen. Bleibt zu hoffen, dass Google nach und nach die alten Funktionen zurückbringt. Andernfalls dürften wohl nur wenige Nutzer mit dem neuen Design wirklich glücklich werden. Ist der neue Look für die Google Einkaufsliste denn bei euch schon eingetrudelt? Wenn ja, wie empfindet ihr die Anpassungen?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Das Update muss wohl schon letzte Woche verteilt worden sein- seitdem funktioniert bei mir die Integration mit „Bring“ als Einkaufsliste nicht mehr. Obwohl Bring als Standardienst ausgewählt ist legt mein Nest Mini die Artikel immer auf die Standard Google Liste. Für mich geht damit leider der Haupt-Use-Case in der Küche verloren… hat das Problem zufällig auch jemand?

    • Martin Meier says:

      Ja, hier auch… hab aber noch keine Lösung

      • Ja, Bingo. Ich habe das Problem auch, mit Google Notizen aka Keep. Seit einer Woche wird nur noch die Assistant-Liste genutzt, obwohl Keep als Dienst gewählt ist. Hab viel probiert, aber selbst wenn man die Assistant-Liste manuell löscht, wird nicht die „Einkaufsliste“ in Keep genutzt, sondern einfach eine neue Assistant-Liste angelegt. Labels, neue Keep-Liste, half alles nichts… In den Bewertungen der Home-App wird das Problem auch häufiger geschildert.

    • Jau bei mir auch so -.-

    • Same here

    • Fred Schneider says:

      Ja, geht bei mir auch nicht mehr, aber Nest antwortet mit „ich hab dich nicht verstanden …“. Meine Mutter nutzt ihr Nest Mini in Verbindung mit Google Notizen und da klappt das seit ca. einer Woche auch nicht mehr. Bei ihr kommt die gleiche Ansage.

      Ich hatte letzte Woche folgenden Thread bei Reddit gefunden und wusste schon, dass andere das Problem auch haben:
      https://www.reddit.com/r/googlehome/comments/tk0znq/a_few_days_ago_assistant_completely_forgot_how_to/

      Wundert mich sehr, dass Google so lange für die Fehlerbehebung braucht. Ist für meine Mutter ebenfalls die Hauptanwendung.

    • Jo, hat jeder. Weiß Google. Ist denen aber egal.

      „Machn Feedback dazu. Vielleicht kümmern wir uns mal drum“ offizielle Aussage

  2. https://photos.app.goo.gl/UUsr8YokiwTArqKb9

    Bei mir ist das neue Design da. Jedoch nutze ich lieber Google Keep für meine Einkaufsliste, was ich auch mit Sprachbefehl (Hey Google setze Bananen auf meine Einkaufsliste)steuern kann.

  3. Leider scheint beim Update auch die Integration der 3rd Party Shopping List Funktion auf der Strecke geblieben zu sein. Bei mir funktioniert seit ein paar Tagen die Integration von Bring! über den Sprachassistenten leider nicht mehr. Bin da aber wohl nicht der einzige wie man hier lesen kann: https://support.google.com/assistant/thread/156209348/shopping-list-integration-not-working?hl=en

  4. Mit der neuen Liste geht auch das Löschen von abgehakten Einträgen nicht mehr vernünftig.
    Zum einen muss man jeden Eintrag einzeln löschen und zum anderen schiebt sich bei mir dann immer die Tastatur über den Eintrag und ich muss diese verkleinern, so dass ich an den Löschbutton komme.
    Wer denkt sich so etwas bitte aus?
    Das sieht mir eher so aus, als wäre diese Oberfläche von einem Praktikanten zusammengeklöppelt worden.
    Wir haben das in der Familie sehr ausgiebig verwendet, aber so macht das keinen Spaß mehr.

  5. Ja, der Sprachassistent stellt sich dumm und die fehlende Funktionen (vor allem nach rechts schieben, was erledigt ist) machen es für mich nutzlos bzw. viel zu umständlich um es weiterhin zu nutzen

  6. Dass bei der Liste Funktionen weg fallen ist schade, dass der Sprachassistent sie nicht mehr befüllen mag und mir stadtdessen Rezeptvorschläge zu den Produkten präsentiert ist richtig ka#@e.

    • Habe ich in letzter Zeit auch sehr oft ist einfach nur nervig. Ich hoffe sehr das alte Design oder eine Besserung des aktuellen Design kommt schnell und dass dies nur eine kleine und vor allem kurze übergangslosung ist!

    • Rezeptvorschläge oder der Hinweis dass der assistent noch keine Mails verschicken kann

  7. Ja, Google hat’s mal wieder kaputtverbessert. Nicht nur Bring funktioniert nicht mehr über den Assistant / Home / Hub. Auch die Listen in Google Keep/Notizen funktionieren bei mir nicht mehr über Google Home / Hub. Neben der Einkaufsliste funktioniert auch die ToDo-Liste nicht mehr.

    Jeder, bei dem die Einkaufsliste nicht mehr funktioniert, kann gerne in seinen Home / Hub sprechen: Ok Google, sende Feedback… und dann nach Aufforderung z. B. „Einkaufsliste über Google Notizen (bzw Bring) funktioniert nicht mehr“. Vielleicht wird es dann ja etwas schneller repariert.

  8. Seit dem Update kaum noch zu gebrauchen. Spracheingabe funktioniert bei mir nicht mehr, manuelle Festlegung der Reihenfolge nicht mehr möglich (mein Markt ist leider nicht alphabetisch sortiert), …
    Die Menschen die das programmieren gehen wahrscheinlich nie einkaufen.

  9. Einkaufslisten sind seit letzter Woche komplett kaputt (in Google Home / Nest), auf dem Handy, der Support zu dumm, die Probleme zu verstehen.

  10. Bring bringt’s (sorry der musste sein) wieder!

  11. Auch die Einkaufliste (und meine ToDo-Liste) auf Google Notizen können wieder mit Sprache befüllt werden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.