Google Earth VR: Nun auch mit Street View-Einbindung

Kurz notiert: Google Earth VR ist für die Systeme HTC Vive und Oculus Rift verfügbar und hat nun ein Update erhalten, dass Googles Street View-Ansichten direkt mit in die App integriert. Generell ist es schon spannend genug, die Funktionen von Google Earth in der virtuellen Realität betrachten zu können. Nun jedoch lassen sich zusätzlich auch die 360°-Street View-Bilder aus 85 Ländern direkt aus Earth VR heraus aufsuchen. Dazu muss man nur auf das Straßenlevel herunter gleiten und auf seinen virtuellen Controller schauen, ob entsprechende Ansichten verfügbar sind.

 

(via Google Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Gibt es da eigentlich brauchbare Bluetooth-Controller für iOS die mit der Google-App funktionieren? Irgendwie schläft Apple da. Einerseits hat es nun diese ganzen VR-Möglichkeiten mit iOS 11 und den neuen iPhones, dennoch keine Möglichkeit es bequem zu nutzen. :/

  2. Schön dass in diese Richtung Fortschritte geschehen.
    Da möchte ich doch auch gleich mal auf die Möglichkeiten Hinweisen welche mit VR und Google Earth und Streetview möglich sind. Mich hat der Selbstbau eines Briten mithilfe eines Hometrainers und der Samsung VR Brille ziemlich fasziniert. Mit welcher er dank Streetview die komplette brittische Insel entlang radeln konnte von seinem Wohnzimmer aus. Wer möchte kann sich ja mal seine Youtube Videos anschauen: http://www.cyclevr.com/videos/ .
    Schade das die Darstellung der Landschaft noch ziemlich statisch ist. Aber durch die Integration von Videos als Local Guide bei Maps, kann man schon erahnen wohin die Reise bei Google geht.

  3. Super… Endlich kann ich verpixelte Gebäide in Dutschland sehen.
    Ja ich weiß das das nicht die Schuld Googles ist….

  4. Ist dieses, mehr als nervige, ruckelige GIF tatsächlich notwendig gewesen?

  5. Klingt spannend, weiß jemand, ob man das auch auf der Samsung Gear VR nutzen kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.