Google Duo: Video-Messenger erhält vier neue Funktionen

Google hat seinem Video-Messenger Duo vier neue Features spendiert, die euch helfen sollen, während der Corona-Pandemie eure Kontakte zu halten. Laut Google werde man in der kommenden Woche etwa mit einem neuen Videocodec (AV1) arbeiten, um die Bildqualität und Stabilität von Videotelefonaten auch bei Verbindungen mit geringer Bandbreite zu gewährleisten.

Neu ist auch die Möglichkeit, während eines laufenden Videoanrufes an Smartphones, Tablets und Chromebooks nun einen schnellen Screenshot mit allen kommunizierenden Personen zu erstellen und automatisch mit allen Teilnehmern des Videochats zu teilen. Zunächst soll das wohl nur in Zweiergesprächen funktionieren, später auch bei Gruppen-Chats.

Wo wir bei Gruppen sind: Google hat angekündigt, dass man die Anzahl der maximalen Teilnehmer ja schon von acht auf zwölf erhöht habe, sie aber in den kommenden Wochen noch weiter nach oben schrauben wolle. Auf welche genaue Anzahl verrät man aber noch nicht. Wer gerne Video-Botschaften verschickt und sie womöglich mit AR-Effekten aufpeppt, erhält ebenfalls mehr Möglichkeiten. Es soll möglich sein die Nachrichten zu sichern, statt sie nach 24 Stunden automatisch entschwinden zu sehen.

Wie gesagt, Google rollt die Neuerungen für Duo nun nach und nach aus. Könnt ihr damit etwas anfangen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Cyrill Kunze says:

    Im Prinzip schon. So lange Google aber nicht endlich die Webversion für das Gruppenfeature öffnet, finde ich persönlich den Dienst leider ziemlich nutzlos.

  2. 4 neue Funktionen für einen Service, an den sich in 2 Jahren niemand mehr erinnert…

  3. AV1 ist ne gute Sache, wenig Bandbreite für großartiges Bild. Im Android Bereich ab Version 10 möglich. Am PC mit gängigen Browsern.
    Aber wie soll die Encodierung am Smartphone/Tablet gehen? Hardware dafür gibt es ja noch nicht

  4. Nein. Nutze grundsätzlich kein Video-Chat, audio-only -also Telefonie- ist das Höchste der Gefühle, texten ist mein Ding! 😉

  5. Ich nutze mittlerweile durchaus Duo, weil es in meinem Samsung S9 in die Telefonapp integriert ist. Kontakt aufrufen direkt Videochat initiieren, fertig. Klappt wirklich gut und simpel.

  6. Es wäre schön wenn die Videofenster in einem Gruppenchat nicht ständig hin und her springen würden, und wenn es eine Möglichkeit gäbe die Anordnung (und damit auch die Größe bei vielen Teilnehmern) frei wählen zu können.

  7. Wer nutzt denn Duo?

    • Wir z.b. im Freundeskreis.
      Es ist ganz klar nicht die technisch beste Lösung, hat aber den riesigen Vorteil dass jeder Android-Nutzer die App automatisch vorinstalliert hat, was gerade technisch nicht so versierte Anwender vor weniger Probleme stellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.