Google Duo: Version 49 mit neuen Effekten und ersten Anzeichen zu Video-Einladungen


Google Duo ist die Lösung von Google, um einfache Videochats zu realisieren. Gibt es nicht nur für Android, sondern auch für iOS, kann quasi von jedem Smartphone-Nutzer verwendet werden, um mit anderen in Kontakt zu treten. Android Police hat sich Version 49 nun einmal im Teardown genauer angeschaut und ist auf zwei Neuerungen gestoßen.

Eine betrifft Effekte anlässlich des Holi-Feiertags am 20. März in Indien. Hier kann der Nutzer wohl verschiedene Designs – vermutlich auch gleichzeitig – wählen, um seinem Video den passenden Rahmen anlässlich des Feiertags zu verpassen. Noch sind die neuen Effekte nicht aktiv, das wird aber von Google noch rechtzeitig vor dem Fest veranlasst.

Die zweite Neuerung beschäftigt sich mit Videoeinladungen. Google plant anscheinend, dass man andere Personen per Videobotschaft zu Duo einladen kann. Realisiert wird dies über App Preview Messaging. Eine interessante Möglichkeit, um Benachrichtigungen von Apps zu erhalten, die man noch gar nicht nutzt.

Genauso funktioniert das auch schon heute, nur mit Text anstatt eines Videos. Scrollt man in der Kontaktliste weit genug herunter, kann man Leute einladen, es öffnet isch automatisch eine editierbare Nachricht, die dann eben über dieses App Preview Messaging beim Gegenüber erscheint. Unklar st, ob das bei Videoeinladungen auch so ablaufen wird, aber es klingt schon sehr logisch. Weitere Details zu den Videoeinladungen gibt es in der aktuellen Version von Duo aber noch nicht zu entdecken.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Andreas_Va says:

    Ist sympathischer als Skype, aber schade, dass Google immer wieder neue Messenger erstellt und ein WirrWarr existiert. Misstrauisch bin ich auch, weil ich nicht weiss, wann dieser Dienst schon wieder eingestellt ist, womit ich bei Google fast täglich rechne. Eine All-in-One-App mit beständigem Namen wäre mir am liebsten.

    Sehr positiv ist, dass die Messenger nun alle auch im Webbrowser am Desktop genutzt werden können.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.