Google Duo ab sofort auch als Web-Version nutzbar

Nutzer von Googles Videotelefonie-Lösung Duo können diese ab sofort im Netz nutzen, man muss als nicht mehr zwingend zur mobilen App unter Android und iOS greifen, kann also auch vom Rechner aus mit anderen Kontakten einen Schwatz halten. Die Adresse lautet duo.google.com. Nutzer können auch hier einstellen, ob sie die Funktion Kuckuck nutzen wollen. Hierbei sieht man das Bild des Anrufers bereits, bevor man abnimmt – und wenn ihr jemanden anruft, kann dieser euch bereits vorab sehen. Ebenso ist ein flotter Zugriff auf eure Google-Kontakte möglich, die ihr kontaktieren könnt.

Danke Andreas
 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Funktioniert Google Duo besser als Skype? Ich bin neugierig und sehr unzufrieden mit der Performance in Skype.

    • Duo funktioniert super bei mir, hat nur kaum einer von der Kontaktliste.

    • ja, es funktioniert technisch gesehen am besten, besonders bei schlechten Leitungen. Videokonferenzen mit Mobilfunknetz aus dem Dschungel irgendwo in den Philippinen mit 100kb/s zu Deutschland klappen sehr gut für so eine schlechte Leitung.

  2. Jetzt sollte Google Duo noch im Google Kalender als Option für die Video Konferenz erscheinen.
    Das wäre schön!

    • Den Google-Krempel nutzen doch nur Privatleute. Telefon- und Videokonferenzen im Unternehmensumfeld laufen ganz anders ab. Über Skype for Business, Lync, Cisco Jabber, Polycom und SIP-Endgeräte.

  3. Wann wird die Webversion wieder eingestellt (wie Google Fit Portal)?

  4. TALK, Hangout, Meet, Duo
    Alle par Jahre ein neuer Entwurf sind ein sicherer Weg die Verbreitung einzudämmen.
    Talk konnte immerhin noch mit Jabber kommunizieren, das hätte man ruhig ausbauen können und selbst wenn Google unter der Haube die Technik komplett ändert sind die ewig neuen Namen nicht Benutzerfreundlich.

    … und ich will endlich Chat mit Kontaktgruppen (den Gruppen aus meinen Googlekontakten) und mit Googlegroups

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.