Google-Drive-Nachfolger Backup und Sync erscheint diesen Monat

Neues von Google. Die hatten schon einmal aus Versehen eine neue Backup-Lösung an Nutzer verteilt, die aber nicht funktional war. Heute dann die Bekanntgabe, dass eine neue Software namens Backup und Sync am 28. Juni 2017 erscheinen wird. Hiermit richtet man sich primär an Anwender. Nutzer können mit der Software Daten in den Google Drive sichern. Diese Version ersetzt quasi den Google Drive und den Foto-Uploader. Nutzer der G Suite sollen nach Aussagen von Google lieber warten, bis man das vorgestellte File Stream später in diesem Jahr verteilt. Aus diesem Grunde werden diese auch nicht automatisch mit Backup und Sync bedacht.

Bin mal gespannt, wie die Software sich macht. Google Drive ist zwar eigentlich ganz super für manche Belange, konnte aber noch nicht dafür sorgen, dass ich Dropbox abschaffen kann. Sicher werden wir hier einen Blick auf Backup und Sync von Google werfen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Mal abgesehen davon, daß Dropbox so Sachen wie Delta-Sync und LAN-Sync kann, bietet es auch nicht mehr Möglichkeiten als Google Drive. Wer ohnehin Chrome als Browser nutzt und GoogleMail, ist mit Google Drive besser bedient. Preislich ohnehin. Google Drive kann man nach Dateiinhalten durchsuchen. Dropbox kann das auch, aber erst ab Business-Account.

  2. Leider isses nicht so. Zumindest bei mir. http://stadt-bremerhaven.de/dropbox-nach-vielen-jahren-trennen-sich-unsere-wege-erst-einmal/ Habe echt HART getestet. Ging alleine mit Drive nicht. Hatte so oft Sync-Aussetzer mit dem Client, war einfach der Horror. Nutze momentan echt nur die Backup-Möglichkeit via NAS, das passte bislang. Mir Dropbox hatte ich nie diese Probleme

  3. stammtischphilosoph says:

    Ich mache (unter anderem) folgendes:
    Scannen über Netzwerk Scanner/Drucker, der die Scans als PDF direkt auf dem NAS speichert. Das NAS (Synology) macht dann automatisch einen Cloud-Sync mit Google Drive.
    Funktioniert einwandfrei, und dank automatischem OCR kann ich alle Dokumente per Volltextsuche finden im Drive. Also keine Issues bisher

  4. stammtischphilosoph says:

    Ach ja: IMHO muss der Haken bei „Hochgeladene Dateien in das Google Docs Format konverieren“ gesetzt sein, damit OCR durchgeführt wird.

  5. was für ein drucker ist das?

  6. Solange Google weder Partiellen Upload noch Lan-Sync unterstützt ist Dropbox die erste Wahl.

  7. Im Secure Cloud Bereich bin ich grosser Fan von Tresorit. Ansonsten halt Google Drive für alle Files ohne Belang 😉
    Als GSuite Free User gucke ich bei backup und sync bzw. file stream für Gsuite business aber erstmal doof aus der Röhre, na toll.

  8. @zoula: Bei mir zumindest gibt es keine Files ohne Belang, generell kann ich auch nicht nachvollziehen, dass offenbar doch eine Menge Leute ihre Daten in „wichtig“ und „unwichtig“ klassifizieren. Meine Daten sind doch per se erstmal wichtig. Wären sie das (für mich) nicht, hätte ich sie nicht und schon gar nicht würde ich damit Speicherplatz belegen.

  9. @caschy Der GDrive-Client war mal sowas wie die Vorhölle. Ist aber besser geworden.

  10. @Chris R. Es kommt eher darauf an, zu wissen, welche Daten man hat. Ich denke, 80+% sind unwichtig bzw. lassen sich notfalls irgendwo anders wiederbeschaffen.

  11. @stammtischphilosoph: OCR geht aber nur in Drive, wenn du mal wechselt, hast du kein OCR, soweit ich weiss.

    @fakeram: So lange ist mein Test noch nicht her und ich hab erst die tage wieder…. naja, warten wir mal ab, was kommt

  12. gerald gerium says:

    Also beim aktuellen Client kommt bei mir keine Freude auf, da nutze ich lieber
    die Weboberfläche von GDRIVE. Aber lass ich mich mal überraschen, was der
    neue Client so alles drauf hat.

  13. Ich nutze für google drive seit Jahren insync. Kann zwar auch kein Delta-sync, läuft aber sonst problemlos.

  14. @st
    die günstigsten Drucker für Scan to SMB oder FTP sind wohl die von Brother.
    Kyocera wäre wohl noch eine Alternative.
    Nutze seit einigen Jahren einen Brother für Scan to synology, um dem Papierchaos zu entkommen
    mfg Stefan

  15. Unter Windows läuft der Google Drive Client bei mir sehr zuverlässig.
    Unter OS X hatte ich damit aber massive Probleme, da funktionierte ständig irgendwas nicht.

  16. Dann auch hofentlich mit Linux-Client?!?
    (der offentsichtliche Kommentar, der noch gefehlt hat)

  17. @BEN

    Dito. Darauf warte ich schon seit Jahren.

    Man kann sich zwar bis dato mit CMD-tools wie rclone behelfen (was auch zuverlässig läuft), aber die brauchen ja auch Voll-Zugriff auf die Google Drive-API, was ich einem Fremden eigentlich nur zähneknirschend erlauben möchte.

  18. und? was nun? schon was von Backup und Sync gehoert?

  19. Ich zitiere mal:
    „Update (June 26th, 2017): Based on your valuable feedback, we’ve decided to delay the launch of Backup and Sync while we make improvements to the product. We’re planning to launch in the next several weeks, but please monitor the G Suite Release Calendar for the specific date.“

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.