Google Drive lässt euch demnächst Verknüpfungen zu Dateien erstellen

Wenn ihr aktuell Dateien, die auf eurem Google Drive liegen, teilt, hat der Nutzer, der diese erhält, die Möglichkeit, die Datei(en) in seine eigene Ablage zu kopieren und damit zu arbeiten. Nicht immer ist es aber sinnvoll Kopien von Dateien erstellen zu lassen, denn damit werden Redundanzen erzeugt, die sich schwer überblicken und pflegen lassen. Aus diesem Grund informiert Google aktuell über eine neue Drive Beta, die euch Verknüpfungen zu Dateien erstellen lässt. Genau wie unter Windows ist diese nur ein Zeiger zu der originalen Datei in einem Drive von jemand anderen oder in einem separaten Ordner.

Zukünftig wird es also keine „Meiner Ablage hinzufügen“-Option mehr geben, Google lässt euch nur noch Verknüpfungen in eure Ablage legen. Wie lange die Beta-Phase dauern wird und die Funktion auch in den finalen Versionen landet, ist noch unklar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

5 Kommentare

  1. MoshPitches says:

    Ist sicherlich auch für Google von Interesse. So sparen die sich bestimmt eine Menge Speicherplatz, wenn man nicht alles doppelt und dreifach abspeichert.

  2. Interessant wäre natürlich zu wissen ob die Dateigröße mit angerechnet wird.
    Ansonsten wäre es interessant große Dateien auszulagern.

  3. Löscht derjenige ist die Verknüpfung pfutsch, oder?..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.