Google dreht plärrenden Autoplay-Videos mit Sound den Hahn zu

Willkommene Neuerung ab Januar 2018. Dann wird Google in der finalen Version von Chrome den Autoplay-Videos den Hahn zudrehen. Kennt man vielleicht: Man besucht eine Seite und schon rappelt es mit Sound von irgendwo los. Das ist nun vorbei, denn Videos mit Sound werden standardmäßig nicht abgespielt, wohl aber die ohne Sound. Google entscheidet das erst einmal so, gibt aber den Nutzer dennoch die Möglichkeit auf Seitenbasis zu entscheiden – des Weiteren gibt es auch Bedingungen.

Not all users have the same preferences for autoplay media, so Chrome 63 will add a new user option to completely disable audio for individual sites. This site muting option will persist between browsing sessions, allowing users to customize when and where audio will play.

Die Bedingungen? Wie erwähnt: Wenn kein Sound, dann wird abgespielt. Aber auch, wenn der Nutzer irgendwo auf der Seite klickt, rappelt es los. Ebenso werden Autoplay-Videos mit Sound abgespielt, wenn der Nutzer mobil die Webseite auf dem Homescreen angeheftet hat. Auch will man automatisch Videos mit Sound von Seiten abspielen, auf dem der Nutzer für gewöhnlich Medien konsumiert. Hierfür greift man auf den Media Engagement Index zurück. Im Januar 2018 dann im stabilen Chrome, wer Betas nutzt, der kann ab diesen Terminen mit Abhilfe gegen Autoplay-Videos mit Sound rechnen:

September 2017

New autoplay policies announced

Site muting available in M63 Beta

Begin collecting Media Engagement Index (MEI) data in M62 Canary and Dev

October 2017

Site muting available in M63 Stable

Autoplay policies available in M63+ Canary and Dev

December 2017

Autoplay policies available in M64 Beta

January 2018

Autoplay policies available in M64 Stable

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Das ist gut, bis dahin kann ich die Erweiterung: Disable HTML5 Autoplay empfehlen. 🙂

  2. Dann herrschte endlich Ruhe auf chip.de.

  3. Danke Google!

  4. Ich finde autoplay ob mit oder ohne Ton unnötig. Natürlich ist es besser ohne Ton, wenn es denn sein muss. Aber grade im mobilen Bereich werden damit nur unnötig Daten verbraucht.

    Das einzige wo ich autoplay wirklich nützlich finde ist auf reinen Video Seiten wie Youtube, weil ich mich dort normalerweise nicht aufhalte um Texte zu lesen.

    Ich würde auch eher zu einem addon greifen was das autoplay komplett verbietet.

  5. Fände es auch besser wenn die Videos erst gar nicht loslaufen. Vor allem das wird ja immer mehr. Immer Penetranter.

  6. Autoplay gehört abgeschafft oder als opt-in angeboten, bis dahin sag ich nur… ‚NoScript’… 😉

  7. Feine Sache.
    Nervige Videos schweigen zumindest künftig.

  8. Gute Sache, finde es sowieso extrem dreist wenn Webseiten Videos automatisch abspielen und dann auch noch mit Ton.

    Von mir aus auch gerne als opt-in Variante implementieren also generell darf keine Webseite Tone wiedergeben außer ich erlaube es explizit.

  9. Guter Schritt vorwärts.

    Verbleiben nur noch Baustellen wie verschwendetes Datenvolumen durch automatischen Download, und mit animierten Werbeelementen vollgestopfte Handybildschirme, wahlweise sogar noch als „schwebendes“ Element, das ständig im Blickfeld bleibt… (PCGamer.uk *hust*).

    @Nono Chip.de ist tatsächlich ein Musterbeispiel 🙂 In unserer Zeit, wo Tutorials lieber als Youtube-Video denn als Blogpost veröffentlicht werden, ist das aber vermutlich sogar Zielgruppengerecht.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.