Google ermöglicht nun auch Download der eigenen Suchanfragen als Archiv

Google_SearchHistory

Über Google Takeout haben Nutzer bisher schon die Möglichkeit, die persönlichen Daten mehrerer Google-Dienste herunterzuladen, darunter auch YouTube, Google+ oder Google Kontakte. Seine eigenen Suchanfragen gibt es ab sofort ebenfalls. Falls das Tracking-Feature aktiviert ist und man während der Suchanfragen bei Google eingeloggt war. Die Suchhistorie kann man an dieser Stelle einsehen. Über das Zahnrad für die Einstellungen rechts oben erhält man dann die Möglichkeit, das komplette Archiv herunterzuladen.

Google_Archiv

Entscheidet man sich für den Download, erhält man die Information, dass man eine Benachrichtigung erhält, wenn das Archiv fertig ist. Dies passiert auch umgehend und man erhält an seine Gmail-Adresse einen Link zum Download. Die Suchanfragen werden in JSON-Dateien gespeichert, für jedes Quartal gibt es eine Datei. Sollten Euch Eure Einträge nicht so ganz ins Konzept passen, könnt Ihr sie an gleicher Stelle auch gleich entfernen.

Vor dem Download weist Google auch noch einmal darauf hin, dass das Archiv sensible Daten beinhaltet und man es nicht auf einem öffentlichen Computer herunterladen sollte. Ebenso wäre es auch gut, wenn man doch gleich die 2-Faktor-Authentifizierung für seinen Google-Account aktivieren würde.. Aber das habt Ihr sicher schon gemacht, oder?

(Quelle: Google Operating System)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. „The wife discovers browser history“, 1768. LOL 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.