Google Discover: Neues Feature lässt Inhalte melden und Feed besser filtern

9to5Google informiert, dass Google gerade eine neue Funktion für den Feed von Google Discover verteilt, mit deren Hilfe sich der Feed noch besser von Inhalten befreien lassen soll, die euch unangemessen oder einfach nicht für euch passend erscheinen. „Inhalt melden“ nennt sich der neue Menüpunkt, den ihr im Menü von jedem Artikeleintrag finden könnt. Hierbei handelt es sich nicht um das klassische Feedback, selbiges bleibt zum Senden von Verbesserungsvorschlägen und Co. weiterhin unterhalb des neuen Eintrags erhalten.

Wollt ihr einen Beitrag melden, so stellt euch Google vier Optionen zur Auswahl, mit der ihr euer Anliegen näher beschreiben/begründen sollt:

  • Irreführender oder effekthascherischer Inhalt
  • Gewaltsamer oder abstoßender Inhalt
  • Hasserfüllter oder beleidigender Inhalt
  • Sonstiges

Im Gegensatz zu 9to5Google kann ich mir nicht vorstellen, dass Google hiermit lediglich das Ziel verfolgt, dass Nutzer ihren Feed noch besser auf sich zurechtgeschnitten anpassen können. Ich denke, dass entsprechend gemeldete Inhalte auch überprüft werden und im Ranking unter Umständen abrutschen können. Das neue Melden-Feature soll bereits seit einigen Tagen verfügbar sein und kann auf Pixel-Smartphones sowohl in der Such-App als auch direkt im Discover-Feed links vom Startbildschirm des Geräts gefunden werden, so 9to5Google weiter. Hierfür muss aber mindestens Version 10.99 der Google-App installiert sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Thomas Höllriegl says:

    „Irreführender oder effekthascherischer Inhalt“
    Na endlich. Es wird mir eine Freude sein, jeden bescheuerten Clickbait-Artikel zu melden. „Blogbetreiber sind empört!“

    • Ja endlich kann man die ganzen „… und dan geschah DAS“ Artikel melden, hoffenntlich verschwindet die Seuche dann aus dem Feed.

      • Thomas Neidlinger says:

        Ich bin ja grundsätzlich ein Optimist, aber da glaube ich nicht mehr dran… Zu viele Menschen fliegen auf diese Art von Überschrift.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.