Google: Desktop-Synchronisationstool für die Sicherung eurer Bilder bei Google+ veröffentlicht

Google Picasa kennt der eine oder andere sicherlich. Googles Bilder-Software, die es für Mac und Windows gibt, allerdings in der letzten Zeit viel an Charme verloren hat, wenn man es auf Neuerungen abgesehen hat. Ist halt ein netter Bildbetrachter mir rudimentären Bearbeitungsfunktionen – mehr aber auch nicht.

Bildschirmfoto 2013-12-14 um 13.12.24

[werbung]

Nun hat Google aber etwas recht Spannendes gemacht: man hat Picasa mit einem Synchronisationstool verheiratet. So liefert Google im Mac- und Windows-Download ein Tool mit, welches eure Bilder vom Rechner automatisch zu Google+ pustet. Auf Wunsch automatisch auf 2048 Pixel reduziert, damit ihr keinen Speicherplatz angerechnet bekommt – optional auch mit automatischer Verbesserung. Eigene Ordner sind übrigens selber definierbar, sodass ihr quasi eure komplette Fotosammlung zu Google+ schießen könnt – aus Backupgründen zum Beispiel. Inwiefern das für euch nützlich ist, müsst ihr schauen – bei mir mochte das Tool keine Unterordner.

Bildschirmfoto 2013-12-14 um 13.13.39

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Einfach neu installieren. Und Mitte Januar sind dann alle Fotos hochgeladen, schätzt das Tool bei mir zumindest. 😉

  2. das ist ja irgendwie total bescheuert. picasa hält seit neuestem die online alben nicht mehr synchron und das neue google tool will alle bilder neu hochladen, obwohl doch schon alles online vorhanden ist. einfach null durchdacht das ganze.

  3. Kurzes Feedback von mir zur Installation auf nem PC:
    Durch Neuinstallation des Picasapakets wird das Synctool mit installiert. Beim nächsten Start vom Rechner bzw. Picasa wurde ich dann gefragt welche Ordner und in welcher Auflösung (siehe Caschys Screenshot) … Dort wurden mir die auf meinem Rechner überwachten Ordner von Picasa vorgeschlagen … jetzt bin ich mal gespannt, wie lange es dauert, bis 400 GByte Bilder hochgeladen sind ;-))) … vermutlich auch mindestens bis Januar …

  4. Jetzt scheint es auch ohne Neuinstallation zu funktionieren. Ich habe heute aus Picasa heraus, das Update erneut durchgeführt und jetzt eine neue Programmverknüpfung „Google+ Auto Backup“.

  5. Das Ganze ist vollkommen nutzlos, da die Bilder ohne Ordner hochgeladen werden. Es ist einfach nur ein Fotostream…

  6. Dieses Synchronisations-Tool ist wirklich ein Witz! Google hat mit der Picasa 3 Software für Windows ein so tolles Pferd im Stall und lässt es verhungern. Das ganze zeigt mir nur eins: Google Mitarbeiter nutzen ihre eigenen Services nicht und es wird am Nutzer vorbeientwickelt oder das ganze ist nur ein Provisorium und Ziel ist die 100% Webbasierte Lösung.

  7. Noch etwas: Löscht man lokal eine Datei, bleibt sie online. Sorry aber das ist doch echt blöde und schon gar keine Synchronisation.

    • @Andre:
      Es ist ja auch nur ein Uploader, kein SyncTool.
      Aber Ordner Upload müsste wenigstens sein. Nicht so ungeordnet in die Cloud.

  8. Walter Bauhofer says:

    Jedesmal wenn ich meinen Computer starte (Windows), fragt mich das Ding, ob ich mich für die automatische Sicherung anmelden wolle (mit dem in diesem Blog-Beitrag ganz oben abgebildeten Kästchen). Hab aber nicht die Absicht, und die permanente Fragerei nervt mich. Kann ich mein Nein irgendwie deponieren, so dass die idiotische Fragerei aufhört?

  9. Michael Huber says:

    @Walter mir geht das Ding auch schon so auf die Nerven. Ich find im Netz aber absolut nichts, wie man das dauerhaft deinstallieren kann. Denn nach fast jedem Neustart kommt es wie von Zauberhand wieder. Es ist zum Aus-der-Haut-fahren!

  10. Water Bauhofer says:

    Für Michael Huber: Es ist mir eben gelungen, das Problem zu lösen. Hab aus anderem Anlass mir wieder mal die Liste aller Programme angeschaut, die ich auf dem Computer habe, und dabei eines gefunden, das Google Auto Updater oder ähnlich heißt; ich kann’s nicht mehr kontorllieren, denn ich hab’s gelöscht und einen Neustart gemacht: das Ding erschien nicht mehr!

    • Michael Huber says:

      Danke Walter. Ich hab in der Zwischenzeit (heute vormittag, bin aber noch nicht dazu gekommen, es hier zu schreiben) das Problem ebenfalls lösen können! Vielen Dank. 🙂

      Google hat außerdem ein bisschen nachgebessert, wie es scheint. Denn nach dem normalen Deinstallieren (was ich schon 3x gemacht hab) kommt es seit dem nicht wieder.

  11. Google plus backup…
    Schwachsinn. Hab wegen Google plus sogar meinen Account bei denen gelöscht, weil man hier derart penetrant auf die Nutzer einwirkt.
    Der Nachbar hat sich die Pest als Update schon eingefangen.
    Danke für den Tipp – gleich die Updates bei Picasa rausgenommen.
    Sowas kann ich nicht brauchen.

    Könnte wetten, der Dienst läuft auch noch permanent im Hintergrund… Nee, nee… nicht mit mir…..

  12. @ Christian – wenn du wüsstest, was bei sonst noch alles für Dienste permanent „im Hintergund“ laufen. Setzt dir lieber mal einen Aluhut auf.

  13. Hi, wie kann ich diese dämliche automatische Sicherung auf meinem Macbook entfernen?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.