Google Cloud Connect ab jetzt für alle

Google Cloud Connect, Google Cloud Connect, Google Cloud Connect – was war das noch? Ach ja, ich bloggte im November 2010 darüber. Eine Schnittstelle von Microsoft Office zu Google Docs. Quasi für die, die unbedingt mit Microsoft Office arbeiten wollen, aber auf die Vorzüge von Google Docs nicht verzichten wollen.

Microsoft Office Nutzer können so ihre Dokumente mit anderen Leuten teilen und bearbeiten – ohne ihr gewohntes Microsoft Office zu verlassen. Die Software gibt es bislang nur für Windows. Unterstützt werden Office 2003, 2007 und 2010 (Word, Powerpoint & Excel).  So etwas gab es ja 2007 auch mal für OpenOffice aka LibreOffice unter dem Namen OpenOffice2GoogleDocs(via gwb)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Datenschutz ade. Nix da, ich bleibe lieber bei OpenOffice/LibreOffice.

  2. OpenOffice und LibreOffice sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Sehen gleich aus, sind aber zwei unterschiedliche Sachen. Ein Dortmundfan möchte nicht mit einem Schalkefan vergliechen werden, genau so ist das mit OpenOffice und LibreOffice…

  3. Man bekommt Google Cloud Connect von hier: http://tools.google.com/dlpage/cloudconnect#utm_campaign=launch&utm_source=en-na-us-gdb-GCC-Appsperience_02242011&utm_medium=blog

    Einen echten Nachteil sehe ich darin, dass Änderungen an einem Dokument online in Google Docs nicht zurück in Office übertragen werden. Also keine echte Synchronisation.
    Dafür kann man dann doch besser Office 2010 in Verbindung mit Office Live nutzen.

  4. RudiRalalala says:

    ausprobiert – beeindruckend, echt!

  5. „…aber auf die Vorzüge von Google Docs nicht verzichten wollen…“

    Welche Vorzüge nochmal? 😉

    So einen äußerst schwachen „online word processor“ gibt’s von MS ja auch…

  6. mhh ich musste leider Feststellen das es nicht mit Excel 2010 funktioniert. Excel hängt sich dabei auf.
    Aber ansonsten ist es genial, darauf habe ich gewartet, es stimmt leider, es ist kein richtiger Sync, hoffe das wird noch nachgebessert

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.